Großeinsatz der Feuerwehr auf dem Campingplatz am Ternscher See

SELM Helle Aufregung herrschte am Samstagmittag auf dem Campingplatz am Ternscher See. In einem Wohnwagen war ein Feuer ausgebrochen, das rasch auf weitere Campingwagen übergriff.

von Von Matthias Münch

, 22.03.2009, 12:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Großeinsatz der Feuerwehr auf dem Campingplatz am Ternscher See

In einem Wohnwagen brauch ein Feuer aus, das rasch auf weitere Campingwagen übergriff.

Ein Wohnwagen mit Anbau und Wohnzelt stand bereits voll in Flammen. Das Feuer hatte auf angrenzende Wagen übergegriffen. Durch die enorme Hitzestrahlung wurden weitere in der Umgebung stehende Wohnwagen beschädigt und drohten ebenfalls Feuer zu fangen. Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute mit C-Rohren gegen die Flammen vor. Die Wasserversorgung wurde vom Ternscher See aufgebaut. Somit stand ausreichend Wasser zur Verfügung. Zusätzliche Gefahr ging von Gasflaschen aus, die auf Campingplätzen in Gebrauch sind. Sie wurden von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht und gekühlt. Abschließend setzte die Wehr Schaum ein, um die Flammen endgültig zu ersticken.

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich noch einige Zeit hin, so dass die Einsatzkräfte die Einsatzstelle gegen 14.30 Uhr verlassen konnten. Zu einer weiteren Kontrolle fuhr ein Fahrzeug später nochmals zum Campingplatz. Weitere Maßnahmen mussten jedoch nicht mehr ergriffen werden.

Die Eigentümerin des Wohnwagens teilte der Feuerwehr mit, dass sie bemerkt habe, wie ihr Kühlschrank angefangen habe zu brennen. Eigene Löschversuche der Frau blieben jedoch erfolglos, da dass Feuer sehr schnell um sich griff. Wahrscheinlich hatte ein Kurzschluss das Feuer am Kühlschrank ausgelöst. Die Polizei war ebenfalls vor Ort und bestätigte die Vermutung, dass ein Elektrogerät die Brandursache war. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 14 000 Euro.  

Lesen Sie jetzt