Feuerwehr

Heckenbrand in Selm: Feuer drohte auf Wohnhaus überzugreifen

Wegen einer brennenden Hecke am Ackerring rückte die Freiwillige Feuerwehr Selm am Samstag (19.6.) aus. Der Brand drohte auf ein Wohnhaus überzugreifen. zwei Löschzüge waren im Einsatz.
Die Löschzüge Selm und Bork brachten einen Kaminbrand (Symbolbild) unter Kontrolle. © DPA

Büsche, Sträucher und Bäume leiden derzeit unter dem sommerlichen Wetter und der damit verbundenen Trockenheit. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldete für Samstag (19.6.) Waldbrandstufe drei (mittlere Gefahr). Die Folgen bekam eine Familie aus Selm zu spüren. Am Ackerring brannte eine Gartenhecke. Zwei Löschzüge der Feuerwehr Selm rückten aus diesem Grund am Samstagmittag um 13.49 Uhr aus.

„Das Feuer drohte auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen“, berichtete Stadtbrandinspektor Thomas Isermann. Den Einsatzkräften gelang es, den Brand zu löschen und das Haus zu schützen. Wegen der Hitze hätten sich bereits die Rollläden verformt. 21 Feuerwehrleute waren vor Ort, der zweite alarmierte Löschzug konnte allerdings wieder einrücken.

Nach etwa 30 Minuten erklärte die Feuerwehr den Einsatz für beendet. „Wir haben die Wohnung im Anschluss nochmal kontrolliert“, so Isermann. Zusätzlich sei die Familie durch einen herbeigerufenen Notarzt und das Personal eines Rettungswagens untersucht worden. Sie konnte mittlerweile wieder in die Wohnung zurück.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt