Ja-Wort mit Mundschutz: 129 Paare haben es sich 2020 in Selm gegeben. © picture alliance/dpa/telam
Corona-Jahr

Hochzeiten in Selm: 2020 deutlich weniger Trauungen als im Vorjahr

Das Jahr 2020 war kein optimales Jahr zum Heiraten: jedenfalls nicht für Brautpaare, die eine große Party mit vielen Gästen machen wollten. 129 Paare aus Selm haben trotzdem Ja gesagt.

Es verwundert nicht: Im vergangenen Jahr 2020 haben in Selm deutlich weniger Trauungen stattgefunden als noch im Jahr zuvor. Insgesamt, so teilt es Stadtsprecher Malte Woesmann auf Anfrage der Redaktion mit, haben in Selm 129 Paare Ja gesagt. Zum Vergleich: Im Jahr 2019 hat es in der Stadt 191 Hochzeiten gegeben – 62 mehr.

Dieser Trend hatte sich schon in der Mitte des Jahres angedeutet. Ein Grund dafür liegt nahe: die Corona-Krise und die auch private Feiern wie Hochzeiten betreffenden Regeln und Einschränkungen in diesem Zusammenhang.

Auch 2014 gab es „nur“ 130 Hochzeiten in Selm

Schon im August war abzusehen, dass die Zahl der Trauungen im Jahr 2020 deshalb geringer ausfallen wird als in den Vorjahren. 68 Paare hatten sich da nach zwei Dritteln des Jahres schon das Ja-Wort in einem der drei Selmer Trauräume gegeben. Die Prognose des Stadtsprechers von damals, dass im letzten Drittel des Jahres noch deutlich mehr dazukommen werden, hat sich also bewahrheitet – trotz zweiter Welle und zweitem Lockdown.

Die Zahl von 129 Trauungen in Selm ist auch kein extremer Einbruch: Zum Beispiel hat es im Jahr 2014 – ganz ohne Pandemie und Lockdown – auch „nur“ 130 Hochzeiten in Selm gegeben.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich mag Geschichten. Lieber als die historischen und fiktionalen sind mir dabei noch die aktuellen und echten. Deshalb bin ich seit 2009 im Lokaljournalismus zu Hause.
Zur Autorenseite
Marie Rademacher

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.