Hubschrauber in Bork gelandet: Radfahrer bei Unfall im Kreisverkehr verletzt

Unfall

Im Kreisverkehr an der Bahnhofstraße in Bork hat es am Mittwochnachmittag einen Unfall gegeben - ein Radfahrer wurde dabei schwer verletzt. Ein Hubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.

Bork

, 15.07.2020, 15:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Hubschrauber ist am Mittwoch in Bork gelandet. Auf der Bahnhofstraße hatte es einen Unfall gegeben.

Ein Hubschrauber ist am Mittwoch in Bork gelandet. Auf der Bahnhofstraße hatte es einen Unfall gegeben. © Marie Rademacher

Ein Hubschrauber ist am Mittwochnachmittag, 15. Juli, in Bork gelandet. Im Kreisverkehr Bahnhofstraße/Vinnumer Straße hat es - das bestätigte die zuständige Polizei in Unna auf Anfrage der Redaktion - einen schweren Unfall gegeben. Beteiligt waren laut Polizei-Sprecher Christian Stein ein Auto und ein Fahrradfahrer.

Der Fahrradfahrer - ein 71-jähriger Selmer - wurde dabei schwer verletzt. Er musste mit dem Rettungshubschrauber, der um 15.20 Uhr nahe der Unfallstelle gelandet war, ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unfall selbst war gegen 14.55 Uhr. Da zumindest, so sagt es Christian Stein, ging der Alarm bei der Polizei ein.

Fahrerin des Autos stand unter Schock

Zur Schwere der Verletzungen des Radfahrers macht die Polizei keine Angaben.

Auch zum Unfallhergang gibt es noch keine genauen Infos. Beide Unfallbeteiligten konnten noch nicht befragt werden. Die Fahrerin des Autos, eine 32-jährige Frau aus Selm, brauchte ebenfalls „Betreuung“, so Stein. Sie stand unter Schock.

Wir haben diesen Bericht im Laufe des Nachmittags um Informationen ergänzt und aktualisiert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt