In der Region

Impfen ohne Hausarzt? Das geht in Selm, Olfen und Nordkirchen in diesen Praxen

Ab September schließen die Impfzentren. Doch was, wenn man dort eine Erstimpfung erhalten hat und keinen Hausarzt hat? Die KVWL hat nun eine Liste herausgegeben, wo man sich impfen lassen kann.
Impfen ohne Hausarzt? Das geht in Selm, Olfen und Nordkirchen an diesen Stellen. © dpa

Die Tage der Impfzentren sind bald gezählt. Ende September schließen sie. Damit ist klar: Wer jetzt gerade eine Erstimpfung erhalten hat, kann seine zweite Impfung nicht mehr im Impfzentrum bekommen. Der Grund dafür ist der empfohlene Abstand von drei bis sechs Wochen – je nach Impfstoff.

Normalerweise übernehmen dann die Hausärztinnen und -ärzte oder zum Beispiel Kinderärzte diese Aufgabe, teilt die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe (KVWL) in einer Mitteilung mit. Aber: „Für den Fall, dass Patient keinen festen Hausarzt haben, hat die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe eine Liste von Praxen veröffentlicht, die Zweitimpfungen auch für diese Gruppe anbieten.“ Die ständig aktualisierte Liste finden Interessierte unter www.corona-kvwl.de/zweitimpfung.

Diese Praxen in Selm, Olfen und Nordkirchen bieten Zweitimpfungen auch praxisfernen Patienten an:

In Selm:

  • Dr. med. Heike Reichwein-Minnerop, Ludgeristr. 115, (02592) 978302
  • Andreas Leibing, Ludgeristr. 106, (02592) 981010

In Olfen:

In Nordkirchen:

  • Hier sind in der Liste der KVWL bisher keine Praxen aufgeführt.

Unter der Übersicht werden alle Praxen vor Ort angezeigt, die sich dazu bereit erklärt haben, auch praxisfremde Patient bei Bedarf zu impfen, erklärt die KVWL dazu.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.