Kindernetzwerk: "Man wollte uns nicht"

SELM Das Kindernetzwerk, das in den letzten Jahren immer wieder für politische Diskussionen gesorgt hat, gehört seit einigen Wochen der Vergangenheit an. Die Räume im Jugendheim, in denen in den letzten Jahren bis zu 40 Kinder betreut wurden, werden bereits anders genutzt. Bei einem allerletzten Treffen stellte die Vorsitzende Ulrike Kern-Heimann fest: "Man wollte uns nicht."

von Von Theo Wolters

, 09.10.2007, 13:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kindernetzwerk: "Man wollte uns nicht"

Ulrike Kern-Heimann (l.) freute sich, beim Abschlussfrühstück den ehemaligen Stadtdirektor Peter Vaerst und die UWG-Fraktionsvorsitzende Maria Lipke begrüßen zu können.

Lesen Sie jetzt