Konjunkturpaket II: Viel Geld für Selmer Schulen

SELM Der Rat hat in seiner Sitzung am Donnerstag die ersten Mittel aus dem Konjunkturpaket II frei gegeben. Hier geht es vor allem um die Sanierung der Schulgebäude in Selm.

von Von Malte Woesmann

, 27.03.2009, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Konjunkturpaket II: Viel Geld für Selmer Schulen

Das Gymnasium bekommt neue Fenster.

So wird unter anderem die Toilettenanlage an der Ludgerischule erneuert.Maßnahmen zur Wärmedämmung

In die Zukunft investiert wird an der Hauptschule, da Fenster mit Wärmedämmung eingebaut und eine bessere Decke eingezogen werden soll. Auch das Gebäude der Grundschule Hassel wird mit einer wärmedämmenden Putzfassade versehen. Neue Fensterelemente sollen am Gymnasium verbaut werden.Einen wärmedämmenden Putz wird auch das Amtshaus in Bork erhalten. Dies sind alles Maßnahmen, die in Zukunft den Haushalt durch geringere Energiekosten entlasten werden. Dies ist eine Voraussetzung, um überhaupt Mittel aus dem Konjunkturpaket II nutzen zu können. "Wir sollten die Maßnahmen jetzt schnell verabschieden, damit wir unseren Unternehmen vor Ort helfen", brachte Mario Löhr einen weiteren Aspekt ins Spiel. Denn gerade die heimische Wirtschaft soll von den Aufträgen partizipieren. Weitere Maßnahmen, die aus den Mitteln des Konjunkturpaketes II finanziert werden, stehen noch aus. Beteiligung freier Träger Zudem sollen auf CDU-Antrag freie Träger eventuell auch beteiligt werden. "Es gibt viele Kindergärten in freier Trägerschaft, die normalerweise von der Stadt betrieben werden müssten", so Dieter Kleinwächter. Daher sei es nur fair, bei einem qualifizierten Antrag von freien Trägern auch diese zu prüfen und eventuell positiv zu bescheiden. Insgesamt stehen aus dem großen Topf des Konjunkturpaketes II 2,9 Millionen Euro für die Stadt Selm zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Volksbank Selm-Bork Altlünen
Volksbank schließt Standort Cappenberg nach der Automatensprengung - Geld gibt es im Laden