Coronavirus

Kreis Unna meldet eine neue Corona-Infektion in Selm

In allen Orten des Kreises Unna sind die Zahlen der neuen Corona-Infektionen am Montag (20.9.) im einstelligen Bereich geblieben. So auch in Selm. Ebenfalls wurden weniger aktive Fälle gemeldet.
Am Montag (20.9.) gab es eine Neuinfektion in Selm. © picture alliance/dpa

Über das Wochenende ist die die Zahl der registrierten Corona-Fälle in Selm um einen angestiegen: von 1200 am Freitag (17.9.) auf 1201 am Montag (20.9.). Das geht aus den aktuellen Statistiken des Kreises Unna hervor. Demnach registrierte das Gesundheitsamt des Kreises sechs weitere Menschen, die eine Corona-Infektion überstanden haben. 1141 Infizierte gelten damit seit Ausbruch der Pandemie als genesen.

In der Folge sank die Zahl der aktiven Fälle in Selm um fünf auf 23, da es mehr neue Genesene als Neuinfektionen gab. Keine Veränderungen sind in der Statistik der Todesfälle zu sehen, die im Zusammenhang mit einer Infektion aufgetreten waren. Es bleibt bei 37 Selmerinnen und Selmern, die an oder mit Sars-CoV2 gestorben sind.

Mehr Menschen in Krankenhäusern

Einen Anstieg an Corona-Erkrankten verzeichneten allerdings die Krankenhäuser. Dort wurden am Montag kreisweit insgesamt 14 Corona-Erkrankte stationär behandelt – ein Mensch mehr als bei der letzten Meldung. Ebenfalls ein Plus war bei den Infektionen mit der Delta-Variante festzustellen. Der Kreis Unna registrierte in Selm einen weiteren Fall, sodass bislang 26 Delta-Infektionen bekannt geworden sind. Neue Alpha- (152) und Beta-Fälle (2) kamen nicht hinzu.

Die Inzidenz bezifferte das Robert-Koch-Institut für den Kreis Unna auf 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.