Kuppel im Auenpark leuchtet zum ersten Mal bei Nacht

Am Mittwochabend (5. August) war es soweit: Das erste Mal wurde der Scheinwerfer in der Kuppel auf dem Rodelhügel im Auenpark eingeschaltet.
Im Auenpark in Selm hat es am Sonntagabend einen Polizeieinsatz gegeben. © Günther Goldstein (Archiv)

Nachdem die Kuppel auf dem Rodelhügel im Selmer Auenpark bereits Ende Juli offiziell eingeweiht wurde, konnten die Besucher des Auenparks am Mittwochabend (5. August) miterleben, wie die Kuppel zum ersten Mal bei Nacht erstrahlte. Doch bevor der im Boden installierte Scheinwerfer seine Arbeit aufnahm, sorgte zunächst der Sonnenuntergang für eine besondere Lichtstimmung.

Bei Sonnenuntergang aus dem Park? Das wäre zu schade. © Günther Golstein © Günther Golstein

Scheinwerfer um 21.45 Uhr eingeschaltet

Eingeschaltet wurde der Scheinwerfer um 21.45 Uhr. Doch bis die Beleuchtung im Inneren der Kuppel ihre volle Wirkung entfalten konnte, mussten sich die Besucher gedulden, bis es dunkler wurde. Viele Selmer ließen sich die Möglichkeit nicht nehmen, beim ersten Leuchten der Kuppel dabei zu sein.

Damit es immer so schön ist im Auenpark, ist fast tägliche Pflege nötig. Über die Kosten spricht die Stadt nicht gerne.
Damit es immer so schön ist im Auenpark, ist fast tägliche Pflege nötig. Über die Kosten spricht die Stadt nicht gerne. © Günther Goldstein © Günther Goldstein

Durch die Beleuchtung werden die bunten Glasscheiben, die in das Metallgestell eingesetzt sind, besonders zur Geltung gebracht. So soll die Kuppel, wie von Bürgermeister Löhr angekündigt, zu einer Landmarke werden, die auch bei Nacht weithin sichtbar ist.

Doch nicht nur die Kuppel erstrahlte am Mittwochabend. Mit dem Scheinwerfer in der Kuppel gingen auch die Lampen im gesamten Auenpark an, die dem Erholungsort nochmal ein ganz anderes Flair verliehen.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt