LKW umgestürzt - Fahrer lebensgefährlich verletzt

B58 gesperrt

Auf der Bundesstraße 58 kam es am Montagabend zwischen Hullern und Seppenrade zu einem schweren Verkehrsunfall. Der LKW kam von der Straße ab und stürzte um. Der Fahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

LÜDINGHAUSEN

von Andre Braune

, 25.01.2016, 19:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der LKW versperrte die gesamte Straße.

Der LKW versperrte die gesamte Straße.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein mit Kunststoffgranulat beladener LKW in Höhe der Bauerschaft Emkum auf den Grünstreifen. Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, das letztendlich auf der Seite liegend zum Stillstand kam.

Der 39-jährige Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt und mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Lünen geflogen. Ein Feuerwehrmann zog sich bei Sicherungsarbeiten am LKW Verletzungen im Gesicht zu. Er wurde mit dem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Hoher Sachschaden

Nach ersten Einschätzungen beläuft sich der Sachschaden auf rund 180.000 Euro. Die Bundesstraße bleibt bis in die Abendstunden gesperrt. Zunächst muss die Ladung abgepumpt werden, bevor der Auflieger und die Zugmaschine mit einem Kran aufgerichtet und schließlich abgeschleppt werden können.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt