Mutmaßlicher Drogen-Käufer aus Selm führt die Polizei zu vermeintlichem Lüner Dealer

Polizeibericht

Ein mutmaßlicher Drogen-Käufer aus Selm hat die Polizei geradewegs zu seinem vermeintlichen Dealer in Lünen geführt. Die Beamten haben den Lüner in Gewahrsam genommen und ermitteln weiter.

Selm, Lünen

05.04.2019, 12:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Dortmunder Polizei hat in der Nacht zu Freitag, 4./5. April, einen mutmaßlichen Drogendealer in der Straße Im Wiesengrund in Lünen festgenommen.

Zivile Polizeibeamte kontrollierten gegen 23.40 Uhr einen verdächtigen Radfahrer an der Kupferstraße. Der 29-Jährige aus Selm verstrickte sich bei seinen Aussagen, wohin er denn wolle und warum, in derart widersprüchliche Angaben, dass ihn die Beamten im Auge behielten, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Kurz darauf kontrollierten sie den Selmer erneut beim Verlassen eines Hauses in der Straße Am Wiesengrund. Hierbei stellten sie Betäubungsmittel (Amphetamin) sicher.

Mutmaßliche Dealer-Wohnung durchsucht – mit reichlich Funden

Weitere Ermittlungen führten die Beamten an der mutmaßlichen Dealer-Wohnung durch. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft durchsuchten sie die Räumlichkeiten und stellten zwei Feinwaagen, drei Mobiltelefone, Bargeld, Portionsfläschchen, mutmaßliche Ecstasy-Pillen, Amphetamin sowie Marihuana und Cannabis-Samen sicher.

Den 24-jährigen Bewohner aus Lünen nahmen sie fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie jetzt