Nach Unfall mit zwei Toten in Vinnum: Mutmaßlicher Unfallfahrer aus Selm ist in U-Haft

Schwerer Unfall

Nach dem schweren Unfall auf der Lützowstraße in Vinnum mit zwei Toten sitzt der mutmaßliche Unfallfahrer aus Selm nun in Untersuchungshaft. Die Vorwürfe wiegen schwer.

Vinnum, Selm

, 20.08.2019, 13:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Unfall mit zwei Toten in Vinnum: Mutmaßlicher Unfallfahrer aus Selm ist in U-Haft

Bei dem schweren Unfall starben zwei Menschen. © Andre Braune

Bei dem schweren Unfall auf der Lützowstraße in Vinnum am 30. April diesen Jahres waren ein 38-jähriger Mann aus Dortmund und ein 48-jähriger Mann aus Selm gestorben. Nun befindet sich der 38-jährige Selmer, der das Auto gefahren haben soll, in U-Haft.

Das teilt die Polizei Coesfeld am Dienstag mit. Dem 38-jährigen Selmer wird vorgeworfen, unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln durch Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit den Verkehrsunfall verursacht zu haben und somit für den Tod seiner beiden Mitfahrer verantwortlich zu sein.

Unfallfahrer hatte keinen Führerschein

In einer Kurve war das Auto von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich mehrfach überschlagen und war auf dem Dach liegen geblieben. Einer der Mitfahrer war dabei auch aus dem Auto geschleudert worden.

Der Fahrer hatte keinen Führerschein. „Der Beschuldigte stand unter laufender Bewährung nach einer Verurteilung unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe. Auf Antrag der Staatsanwalt Münster hat das Amtsgericht Münster Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen“, so Martin Botzenhardt, Sprecher der Staatsanwaltschaft Münster. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an.

Lesen Sie jetzt