Die SPD-Ratsfraktion Selm - hier bei einer Ratssitzung - und der Stadtverband wollen gemeinsam Ziele in Selm verwirklichen. © Günther Goldstein (Archiv)

Nach Wechsel im Vorstand: SPD Selm will jünger und weiblicher werden

Mit der Neubesetzung des Vorstands will der SPD-Stadtverband Selm auch einen Neuanfang wagen. Eine Zielgruppe soll dabei besonders profitieren, sagt der neue Vorsitzende.

Mit der Neubesetzung des Vorstands des Stadtverbandes wollen die Sozialdemokraten in Selm einen Umbruch und einen Neuanfang wagen. Womöglich werden sie dabei auch den einen oder anderen alten Zopf abschneiden. „Gemeinsam“, das ist das Wort, das häufig in den Plänen auftaucht.

Tatsache ist: Es liegt eine Menge Arbeit vor dem neuen SPD-Stadtverbandschef und seinem Vorstandsteam.

Wir haben mit dem neu gewählten Vorsitzenden Jesaja Michael Wiegard über die Zukunft der Sozialdemokratie in Selm gesprochen.

Jesaja Michael Wiegard über

… mehr Frauen im Stadtverbandsvorstand: „Wir haben als Ziel, dass wir unsere Parteistrukturen geschlechtergerecht besetzen. Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen hat Verständnis, dass es noch ein Männerübergewicht gibt. Sie trägt das mit, weil wir uns bei den Beisitzern bemühen, den Vorstand so zu ergänzen, dass wir in die Nähe der Ausgeglichenheit kommen. Auch in den Vorständen der Ortsvereine sind mehr Frauen dabei, die ganz schön Schwung reinbringen. Daran werden wir weiterarbeiten, jünger und weiblicher zu werden.“

… die Vertretung der Ortsteile Selm, Bork und Cappenberg im Vorstand: „Wir haben ja nur noch zwei Ortsvereine. Nachdem der Cappenberger Ortsverein mangels Masse nicht mehr alleine gehfähig war, sind Genossen und Genossinnen in die Ortsvereine Selm und Bork gekommen. Aus diesen beiden Ortsteilen kommen auch Vorstandsmitglieder. Mit Thorsten Hoppe haben wir einen Cappenberger als Beisitzer im Stadtverbandsvorstand.“

… künftige Parteistrukturen der SPD in Selm: „Wir sind in Selm noch unter 200 Mitglieder. Da stellt sich für uns natürlich die Strukturfrage. Die Partei braucht an ganz vielen unterschiedlichen Stellen Menschen, die sich sozusagen doppelt engagieren. Indem sie bereit sind, bei den Aktivitäten mitzumachen. Sobald Corona weg ist, wird man uns auch bei Festen und Veranstaltungen sehen. Und da haben wir festgestellt, dass es besser ist in Selm für die Sozialdemokraten, zusammenzuarbeiten. So haben wir das Familienfest im September 2020 in Bork und Selm zusammen gestaltet. Da werden wir auch wieder dran anknüpfen, die Arbeit besser zu teilen. Wie sich das organisieren lässt und was daraus wächst, da kann man guten Mutes sein. Viele, die neu zu uns kommen, fühlen sich eher der SPD vor Ort verbunden als zwingend einem Ortsverein. An dem Thema muss man, glaube ich, weiterhin arbeiten.“

… die Ziele des Stadtverbandsvorstands: „Kurzfristig sind wir dabei, den Bundestagswahlkampf vorzubereiten. Dann wollen wir daran arbeiten, eine gemeinsame Identität für die SPD in ganz Selm zu entwickeln. Und wir wollen konkret vor Ort daran mitarbeiten, die Ressourcen in Selm so bereitzustellen, dass man hier gut leben kann. Und dass es eine klare Zukunft gibt.“

… den Anteil der Stadtverbandsarbeit an der tatsächlichen Umsetzung von Politik über die Fraktion: „Erstens ist der Fraktionsvorsitzende (Jürgen Walter, Anm. d. Red.) Mitglied im Stadtverbandsvorstand. Der Bürgermeister ist Mitglied im Stadtverbandsvorstand, kann also auch von dort Impulse aufnehmen. Wir entwickeln uns aber auch im Stadtverband mit der Fraktion in der großen Gemengelage. Ein Beispiel: Die Fraktion hat für sich sehr deutlich gemacht, dass sie eine Prüfung der Gesamtschule zum jetzigen Zeitpunkt für verfrüht hält, weil wir nicht die richtige Basis haben. Weil die Fraktion sagt, dass wir die Gesamtschule, wenn wir sie einsetzen können, mit einer breiten Mehrheit im Rat und in der Bevölkerung haben. Und nicht aus ideologischen Gründen, um irgendeinen uralten Schulkrieg endlich zu gewinnen. Der Stadtverband wird sehr deutlich machen, dass er diesen Kurs von Bürgermeister und Fraktion zur Realisierung einer Gesamtschule umfassend decken wird. So dass wir sagen können, dass das ein gemeinsames Ziel der Sozialdemokraten ist, das wir umsetzen wollen.“

… die integrative Kraft, um die Selmer Sozialdemokraten – sei es aus der Altstadt, aus Beifang, aus Bork und aus Cappenberg – unter der Fahne der SPD zu vereinen: „Das ist eine zentrale Aufgabe für den Stadtverband, dass die Sozialdemokraten in Selm einander niemals aus dem Weg gehen. Alle müssen mittragen können, dass Ideen umgesetzt werden. Das bedeutet, dass wir die ganze Stadt im Blick haben. Mein Job und der des Vorstands ist es am Ende, dafür zu sorgen, dass wir eine Gemeinschaft von Sozialdemokraten in Selm sind, die auch die örtlichen Interessen über diese kleinen, immer noch spürbaren Grenzen hinweg vertreten können, aber auch der Vielfalt der Themen – auch der bundespolitischen – Raum geben.“

Über den Autor
Redaktion Selm
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite
Arndt Brede

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt