Die Zu- und Abfahrt zur neuen Kita am Pädagogenweg soll über eine Einbahnstraße geregelt werden. © Arndt Brede
Antwort auf Anwohnervorschlag

Neubau der Kita Pädagogenweg: Stadt gibt Details zur Verkehrsführung bekannt

Dass es wegen der neuen Kita Pädagogenweg mehr Verkehr im Bereich Buchenwaldstraße geben wird, damit konnten die Anwohner rechnen. Die Stadt antwortet jetzt auf einen Vorschlag eines Anwohners.

Für Werner Scholten, Anwohner der Buchenwaldstraße in direkter Nähe der Kita am Pädagogenweg, die gerade gebaut wird, haben sich in Sachen Bring- und Hol-Verkehr zur und von der Kita Fragen ergeben. Wird es nicht zu einem Verkehrschaos kommen, wenn Eltern ihre Kinder morgens zur Kita bringen und später am Tag wieder abholen? Wie wird da der Verkehr geregelt? Fahren die Autos, die von der Kita wegfahren, aus einer noch zu bauenden Ausfahrt südlich des Pädagogenwegs nach links und rechts auf die Buchenwaldstraße? Wird der Pädagogenweg Einbahnstraße, so dass nur ankommende Autos zur Kita kommen können, aber nicht mehr abfahrende Autos den Pädagogenweg befahren dürfen?

Daraus hat Scholten einen Vorschlag gemacht, wie der Verkehr abfließen kann, ohne die Anwohner über Gebühr zu belasten. Denn auf der Buchenwaldstraße dürfen Anwohner ihre Fahrzeuge auf der Straße parken. Scholten befürchtet gerade zu den Stoßzeiten des Kita-Bring-und-Hol-Verkehrs Begegnungsverkehr, der zwischen all den parkenden Autos problematisch werden könnte, wie er jüngst der Redaktion sagte. Sein Vorschlag: den abfließenden Verkehr von der künftigen Kita aus der neu zu erstellenden inneren Erschließungsstraße ausschließlich nach links, also nach Süden, auf die Buchenwaldstraße zu führen, um Begegnungsverkehr auf der Buchenwaldstraße zu minimieren.

Stadt: Zu- und Abfahrt wird über eine Einbahnstraße geregelt

Die Redaktion hat diese Fragen und den Vorschlag per E-Mail an die Stadt in Person von Stadtsprecher Malte Woesmann geschickt. Woesmann hat darauf wie folgt geantwortet: „Vorab eine Anmerkung. Über die zurückliegenden Jahrzehnte ist es immer gelungen, den Zu- und Abfahrtsverkehr zu der ehemaligen Schule und der Turnhalle störungsfrei abzuwickeln. Ebenfalls ist es in der Vergangenheit gelungen, trotz dort möglicherweise abgestellter Fahrzeuge eine für alle akzeptable verkehrliche Situation zu gewährleisten. Die Zu- und Abfahrt zu der neuen Kindertageseinrichtung soll über eine Einbahnstraße geregelt werden. Geplant ist, dass der Verkehr über eine neue Einmündung wieder auf die Buchenwaldstraße geführt wird. Dort soll das Abbiegen in beide Richtungen möglich sein.“

Was sagt Werner Scholten zu dieser Verkehrsführung? Vor allem zur Ausfahrt nach links und rechts auf die Buchenwaldstraße? „Das wird lustig werden“, erklärt Scholten auf Anfrage. „Zumal ja auf der Buchenwaldstraße beidseitig geparkt werden darf. Da könnte sich eine große Problematik deutlich ergeben.“

Über den Autor
Redaktion Selm
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite
Arndt Brede

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt