Neuer Treffpunkt für Jugendliche an der Overbergschule

Altes Gelände verkauft

Gras, Sträucher, hügeliger Boden - so wie jetzt wird die Fläche hinter dem Parkplatz der Overbergschule wohl nicht mehr lange aussehen. Jugendliche werden diesen Bereich bald als Treffpunkt nutzen und wollen ihn entsprechend herrichten.

SELM

von Von Angela Wiese

, 13.03.2012, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fragen gab es dennoch genügend. Die wohl entscheidende: Was soll hier eigentlich passieren? Ein Platz für Jugendliche, der ihnen einen verlässlichen Treffpunkt bietet, soll entstehen, erklärt Sylvia Engemann.„Ich glaube, so etwas fehlt noch viel zu viel in unserer Stadt“, sagt Engemann. Das höre sie immer wieder von Selmer Jugendlichen. Grillen im Sommer, zusammensitzen, sich unterhalten, Musik hören. Wie schon auf der bisherigen Outdoor-Fläche an der nun verkauften ehemaligen Verwaltungsnebenstelle wollen die Jugendlichen auch auf der neuen Fläche ihre Freizeit gestalten, haben dabei selbst die Verantwortung für den Platz.

Auf Sauberkeit zu achten und auch in Sachen Lautstärke Rücksicht auf die Nachbarn zu nehmen, gehöre zu den Spielregeln, erklärt Heike Okroy, Streetworkerin beim Team Jugendförderung. Sylvia Engemann plädierte im Gespräch für Offenheit zwischen den Jugendlichen und den zukünftigen Nachbarn. Das Gelände soll nicht für jeden frei zugänglich sein, sondern ist für eine Kerngruppe von rund 20 jungen Selmern bestimmt, die auch Gäste und Freunde mitbringen dürfen. Bevor es richtig losgehen kann, stehen die Jugendlichen noch vor einem guten Stück Arbeit. Dafür, dass das Stück Land gemütlich wird, werden die Jugendlichen größtenteils selbst sorgen.

Lesen Sie jetzt