Neues Baugebiet in Bork: 2017 kann es losgehen

Bis zu fünf Wohneinheiten

2017 können die ersten Baukräne auf der ehemaligen Sportplatzfläche an der Bahnhofstraße in Bork aufgestellt werden. Nachdem der Rat bei seiner Sitzung am Donnerstag den Satzungsbeschluss für die Bebauung beschlossen hat, steht einem Baubeginn nun nichts mehr im Weg. Das ist genau geplant:

BORK

, 21.12.2016, 06:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Bahnhofstraße in Bork soll ein neues Baugebiet entstehen.

An der Bahnhofstraße in Bork soll ein neues Baugebiet entstehen.

Wie der Eigentümer der Fläche, Ludger Reygers, in einem Gespräch mit der Redaktion mitteilte, seien neben Mehrfamilien- auch Einfamilienhäuser vorgesehen. Reygers: „Es sind neben der Volksbank drei Häuser mit bis zu fünf Wohneinheiten auf rund 930 Quadratmetern möglich. In Richtung Vinnum schließen sich drei Grundstücke mit einer Größe von rund 850 Quadratmetern an.“ Diese könnten mit Einfamilienhäusern bebaut werden.

Grundstücke sind bereits erschlossen

Im Bereich Nepomukweg sind zwei Häuser mit einer oder zwei Wohneinheiten vorgesehen. „Später soll über eine neue Erschließungsstraße der Bereich nördlich bis zum Baugebiet Dieselweg erschlossen und bebaut werden“, so der Eigentümer. Dort seien nach dem heutigen Planungsstand Einfamilienhäuser vorgesehen.

Wie Reygers mitteilte, könne sofort mit dem Bau begonnen werden, da die Grundstücke bereits erschlossen seien. Reygers: „Die Grundstücksgröße ist noch nicht genau festgelegt, sondern nur in etwa angegeben. Auch gibt es keine Architektenbindung.“

Kontaktdaten für Interessierte
Interessenten können sich beim Eigentümer melden, um weitere Informationen zu erhalten beziehungsweise um sich ein Grundstück zu sichern. Die Telefonnummer lautet 01511 7980286.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt