Coronavirus

Nur ein Corona-Fall mehr im Kreis Unna – keine neuen Fälle in Selm

Im Kreis Unna ist am Donnerstag eine neue Infektion mit dem Coronavirus gemeldet worden. In Selm bleibt die Lage ruhig.
Abstriche für einen Test auf das Coronavirus sollen nach dem Willen der NRW-Landesregierung künftig regelmäßig bei rund 10.000 Menschen in Dortmund vorgenommen werden können, die in pädagogischen Berufen arbeiten. © picture alliance/dpa

58 Menschen sind insgesamt in Selm bereits mit dem Coronavirus infiziert worden. Aktuell sind 56 Personen schon wieder gesund. Auch am Donnerstag gab es keinen neuen Fall in der Stadt. Zuletzt gab es vor rund drei Wochen einen neuen positiven Corona-Fall.

Eine neue Infektion im Kreis

Eine weitere Neuinfektion verzeichnet der Kreis Unna aber am Donnerstag (16. Juli) – in Bergkamen. Damit liegen die Infektionen im Kreis bei 798. 28 von ihnen gelten aktuell noch als infiziert. Eine Person muss kreisweit gerade stationär wegen des Coronavirus behandelt werden.

731 Menschen im Kreis gelten als wieder gesund. Das sind zwei mehr als noch am Mittwoch. Es bleibt bei 39 Verstorbenen, davon zwei Personen aus Selm.

Am Mittwoch hatte der Kreis Unna Vorsichtsmaßnahmen erlassen und mehrere Mitarbeiter und Personen einer Pflegeeinrichtung in Fröndenberg getestet. Dort hatte es einen neuen Corona-Fall gegeben. Noch wirkt sich das nicht auf die neuen Zahlen aus, denn die Tests waren für den Donnerstagvormittag angesetzt.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt