Perfektes Debüt des Selmer Burgfestes

Auf Burg Botzlar

Mit viel Musik und unterschiedlichen Aktionen wurde das erste Burgfest an und in der Burg Botzlar gefeiert. Der Blickfang war die Burgskulptur, geschaffen von Künstler Christoph Linhoff in Zusammenarbeit mit Theo Goebel. 1600 Figuren wurden von 1600 Bürgern bemalt.

SELM

, 28.09.2014, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Friedel und Sigrid Schrandt begrüßten die Gäste als Kiepenkerl und Bäuerin mit Mettendchen und hochprozentigen Getränken.

Friedel und Sigrid Schrandt begrüßten die Gäste als Kiepenkerl und Bäuerin mit Mettendchen und hochprozentigen Getränken.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Burgfest in Selm

Am Samstag fand auf Burg Botzlar das Burgfest statt. Es war das erste Fest dieser Art und ein voller Erfolg.
28.09.2014
/
Jana Schone und Johanna Lorscheider spielen Harfe im Jeki-Projekt an der Musikschule im Fokus.© Foto: Antje Pflips
Simon Steinkühler rappte und wird von Guido Pyka begleitet.© Foto: Antje Pflips
Rapper RDS-Segass setzt auf sozialkritische Texte.© Foto: Antje Pflips
Friedel und Sigrid Schrandt begrüßten die Gäste als Kiepenkerl und Bäuerin mit Mettendchen und hochprozentigen Getränken.© Foto: Antje Pflips
Die Besucher nahmen an den Tischen und Bänken Platz.© Foto: Antje Pflips
Das Selmer Blasorchester spielt vor der Burg.© Foto: Antje Pflips
29 verschiedene Silhouetten konnten bemalte werden.© Foto: Antje Pflips
Detail von der Burgskulptur.© Foto: Antje Pflips
Tanzimprovisationen von Ursula Hagemeier-Schacht und Sven Zolda. Claudius Reimann spielt dazu auf dem Saxophon.© Foto: Antje Pflips
Ausdruckstanz von Ursula Hagemeier-Schacht und Sven Zolda.© Foto: Antje Pflips
Am Grill wurde es den Helfern nicht kalt.© Foto: Antje Pflips
Ausstellung alter Ansichten und Postkarten.© Foto: Antje Pflips
Historische, lokale Ereignisse, die auf dem Zeitstrahl angebracht werden können.© Foto: Antje Pflips
Auf dem eichenen Zeitstrahl sind die wichtigen Eckpunkte in der Geschichte Selm notiert.© Foto: Antje Pflips
Schwester Laubinia malt nach mittelalterlichem Vorbild.© Foto: Antje Pflips
In Anlehnung an die Motive des 13. Jahrhunderts fertigt Schwester Laubinia kleine Karten.© Foto: Antje Pflips
Tanzimprovisation im Treppenhaus mit Ursula Hagemeier-Schacht und Sven Zolda.© Foto: Antje Pflips
Jenny Stenner erzählte mit der Handpuppe "Sören" das Märchen vom Igel, der nicht schlafen wollte.© Foto: Antje Pflips
Die X-Crew aus Werl/Wickede hatte zwei Auftritte.© Foto: Antje Pflips
Zuschauer vor der Bühne.© Foto: Antje Pflips
Rapper RDS-Segass, alias David Schütter will mit seinen Texten die Jugendlichen aufrütteln.© Foto: Antje Pflips
Das Team aus dem Sunshine stellte die Fotobox auf.© Foto: Antje Pflips
Jaffer und Philipp haben sich für die Fotobox verkleidet.© Foto: Antje Pflips
Christoph Linhoff vor seiner Skulptur dankt allen Bürgern und den Selmer Betrieben für die Unterstützung.© Foto: Antje Pflips
Am Maltisch wurde es zeitweise eng.© Foto: Antje Pflips
It`s cool man: Erkannt? Martin Potschadel, Gerhard Stenner und Michael Reckers in der Fotobox der Jugendgruppen.© Foto: Antje Pflips
Barbara Abendroth hilft Niklas Käbe beim Schweißen eins Metallobjekts.© Foto: Antje Pflips
Schlagworte

29 verschiedene Silhouetten standen zur Verfügung. Wo die Skulptur letztlich aufgestellt wird, steht noch nicht fest. Erst einmal wird sie für zwei Monate eingelagert und ein wenig überarbeitet. „Ich wurde super unterstützt von der lokalen Wirtschaft und den Bürgern“, bedankte sich Künstler Linhoff. Am liebsten würde er das Objekt vor der Burg sehen. Denn sie symbolisiert die Idee, die die Bürgerstiftung mit der Burg Botzlar verwirklichen will: „Selm ist Deine Burg“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt