Pfarrer Rüdiger Holthoff wechselt nach Lünen

Abschied auf Raten

Zwölf Jahre war Pfarrer Rüdiger Holthoff im Entsendungsdienst für die evangelische Kirchengemeinde Selm tätig. Er nimmt am Freitag seine neue Stelle im Kirchlichen Informations- und Ehrenamtszentrum (KIEZ) in Lünen auf und nimmt Abschied auf Raten.

SELM

von Von Malte Woesmann

, 30.03.2011, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aus dem Quartett wird in Kürze ein Trio. Rüdiger Holthoff (2.v.l.) wechselt von der Kirchengemeinde Selm ins KIEZ nach Lünen:  Jörg Rudolph, Lothar Sonntag und Christiane Uckat-Erley teilen sich die Arbeit in Zukunft auf.

Aus dem Quartett wird in Kürze ein Trio. Rüdiger Holthoff (2.v.l.) wechselt von der Kirchengemeinde Selm ins KIEZ nach Lünen: Jörg Rudolph, Lothar Sonntag und Christiane Uckat-Erley teilen sich die Arbeit in Zukunft auf.

„Wir müssen uns die Arbeit als Team dann aufteilen. Einen neuen Pfarrer im Entsendungsdienst wird es für unsere Gemeinde nicht geben“, stellt Pfarrer Jörg Rudolph klar, dass er zukünftig mit Christiane Uckat-Erley und Lothar Sonntag mehr Arbeit zu leisten hat. Das Viererteam hätte in den letzten Jahren immer gut zusammengearbeitet. „Mir hat es in Selm sehr gut gefallen“, unterstreicht Holthoff, dass er die Stadt nicht gerne verlässt. Die Menschen wären ihm immer sehr ehrlich begegnet und er habe viel über Selm gelernt.

Seine neue Stelle reize ihn aber auch sehr. „Es ist ein völlig neuer Ansatz der Arbeit. Ich kann dort helfen, etwas Neues aufzubauen.“ Die Stelle im KIEZ sei ein völlig neues Aufgabengebiet innerhalb der evangelische Gemeinde. Der Bedarf in Lünen nach einem zusätzlichen Pfarrer sei nun auch größer als in Selm.Als Rüdiger Holthoff vor zwölf Jahren nach Selm kam, hatte die evangelische Gemeinde noch 8500 Mitglieder. Zurzeit sind es noch 7700 Mitglieder.

.

Lesen Sie jetzt