Der Glitzerwald lockt (fast) jedes Jahr zahlreiche Besucher in die Selmer Altstadt. © Jura Weitzel
Selmer Altstadt

Planungen für Glitzerwald und Adventsmarkt in Selm laufen bereits

Es sind die Highlights in der Weihnachtszeit in Selm: Glitzerwald und Adventsmarkt. Im letzten Jahr musste beides wegen der Pandemie abgesagt werden. Für dieses Jahr gibt es bereits Pläne.

Ende November verwandelt sich die Selmer Altstadt in jedem Jahr zu einem kleinen Wald – nur 2020, als die vorweihnachtlichen Veranstaltungen wegen Corona abgesagt wurden, konnte der beliebte Glitzerwald nicht aufgebaut werden. In diesem Jahr soll die Altstadt jedoch wieder bei Tannenduft leuchten. Die Stadt nennt bereits erste Pläne für Glitzerwald und Adventsmarkt.

Über 100 Tannen schmücken den Glitzerwald, der auch in diesem Jahr wieder für über zwei Wochen in der Altstadt errichtet werden soll. „Ja, wir planen den Glitzerwald und den Adventsmarkt, haben aber auch gleichzeitig immer einen Blick auf die aktuelle Coronasituation“, verrät Stadtsprecher Norbert Zolda auf Anfrage unserer Redaktion.

Vorbestellung der Tannen

Die Planungen seien bereits angelaufen. So läuft unter anderem bereits die Vorbestellung der vielen Tannen für den Glitzerwald. Aufgrund der aktuellen Lage sieht die Stadt laut Norbert Zolda momentan keine Notwendigkeit, mit einem besonderen Konzept zu planen. Hier wollen sich die Verantwortlichen an den vergangenen Jahren orientieren. Das gilt auch für den Adventsmarkt, auf dem wieder etwa 60 Aussteller ihre Waren anbieten werden.

Nicht nur bei der Stadt Selm laufen bereits Planungen für die Weihnachtszeit. „Wir haben uns auch schon Gedanken gemacht“, sagt Elisabeth Sandmann, Sprecherin für die in der Werbegemeinschaft organisierten Altstadt-Händler. „Ob das aber alles möglich ist, wissen wir nicht. Dafür ist es noch zu früh.“

Die Händler kämen mittlerweile wieder zu persönlichen Treffen zusammen, um sich auszutauschen und künftige Aktionen zu beraten. Was das Weihnachtsgeschäft betreffe, sei man aber noch vorsichtig. „Wir müssen erst mal abwarten, was der Herbst bringt“, so Sandmann. „Über allem steht, dass wir gesund bleiben.“

„Adventliches Feeling“

Trotz der Vorsicht gibt es auch bei den Händlern schon konkrete Vorstellungen, wie das Weihnachtsgeschäft gestaltet werden kann. So soll es nach Möglichkeit wieder einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Zudem möchten die Händler für „adventliches Feeling“ sorgen, sagt Elisabeth Sandmann.

Mit der Stadtverwaltung seien die Händler in Selm stets in einem engen Austausch. Im Hinblick auf die Durchführung von Glitzerwald und Adventsmarkt ist Sandmann daher überzeugt: „Die Stadt leitet das alles verantwortungsvoll in die Wege.“

Wann Glitzerwald und Adventsmarkt stattfinden sollen, steht bereits fest. Der Glitzerwald eröffnet am Donnerstag, 18. November, und bleibt bis zum Samstag, 4. Dezember, aufgebaut. Der Adventsmarkt wird am Wochenende vom 26. bis 28. November durchgeführt.

Über den Autor
Volontär
1989 im Ruhrgebiet geboren, dort aufgewachsen und immer wieder dahin zurückgekehrt. Studierte TV- und Radiojournalismus und ist seit 2019 in den Redaktionen von Lensing Media unterwegs.
Zur Autorenseite
Dennis Görlich

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.