Regionale 2016: Das sind die Selmer Projekte

Projektmanager gesucht

Die Regionale 2016: Unter dem Motto „ZukunftsLAND“ sucht das westliche Münsterland gemeinsam neue Wege zur Verbesserung der Struktur. Auch Selm will sich mit verschiedenen Vorhaben beteiligen - sucht sogar noch Mitarbeiter für ein ganzes Projektmanagementbüro. So ist der Stand der Dinge.

SELM

, 09.06.2015, 06:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stadt will einen Projektmanagement-Büro für die Regionale 2016 einrichten. Dort sollen die einzelnen Projekte wie der Campus oder der Auenpark koordiniert werden. Die Stelle des Projektmanagers wird europaweit ausgeschrieben. Eine Kanzlei begleitet das Bewerbungsverfahren für das Projektmanagement-Büro. Bis Mitte Juli haben Interessenten Zeit, sich zu bewerben. Die Verwaltung werde vier Bewerber auswählen, die dann Angebote abgeben können, so Wirth. Nach den Sommerferien soll über die Angebote verhandelt werden. Danach wird ein Projektmanager ausgewählt, der einen Zwei-Jahres-Vertrag bekommen soll. „Wir hoffen, im Spätherbst oder Winter den Auftrag erteilen zu können.“

Auch bei den einzelnen Regionale-Projekten in Selm geht es voran. So ist der aktuelle Stand:

  • Der Auftrag für das Campus-Projekt wurde an ein Büro vergeben, das auch schon das Werkstattverfahren gewonnen hatte, sagte Wirth. Die Pläne dazu sollen im September vorgestellt werden.  
  • Die Neuplanung der Tennisanlagen hat die Stadt vorgezogen. Mit dem Abschluss der Tennissaison 2015 soll dort der Umbau beginnen, damit mit Beginn der neuen Saison 2016 der Tennisclub bespielbare neue Plätze hat.  
  • Demnächst, so Wirth, soll es auch Gespräche über die Umgestaltung des Selmer Bachs im Zuge des Auenparks geben.  
  • Für die Burg Botzlar soll es im Herbst eine Planungswerkstatt geben, in der die Umgestaltung des Gebäudes und der Außenanlage geplant wird.   
  • Eine gute Nachricht gebe es für das Projekt Wasserzwischenräume, das die Stadt Selm gemeinsam mit der Stadt Olfen durchführt: Das „Nadelöhr“ Radweg am Ternscher See könne noch in diesem Jahr Geschichte sein, so Wirth. Der Radweg vom Strandweg bis zur Brücke über die Stever werde auf drei Metern Breite asphaltiert. Das soll im Spätsommer oder Herbst beginnen, sagte Wirth.  

Noch mehr Infos zur Regionale 2016 finden Sie hier.

 

200 "Gefällt mir"-Angaben. Nicht schlecht, aber nur eine Wegmarke. Unser Ziel: Bis Ende 2016 natürlich mindestens 2016 Mal "Gefällt mir".

Posted by

on

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt