Selma-Lagerlöf-Schule

Schlägerei an Selmer Schule: Zwei Schüler im Krankenhaus

Die Polizei hat am Mittwoch (9. Dezember) eine Schlägerei an der Selma-Lagerlöf-Schule in Selm aufgelöst. Acht Schüler hatten sich gestritten - zwei mussten am Ende ins Krankenhaus.
An der Selma-Lagerlöf-Schule ist es am Mittwoch zu einer Schlägerei gekommen, Die Polizei musste eingreifen. © Arndt Brede

An der Selma-Lagerlöf-Schule in Selm ist es am Mittwochnachmittag (9. Dezember) zu einer Schlägerei gekommen. Das hat die Polizeileitstelle auf Anfrage der Redaktion bestätigt.

Acht Schüler, so erklärte es ein Sprecher der Leistelle, seien daran beteiligt gewesen, als die Beamten gegen 14 Uhr zu dem Einsatz gerufen worden waren. Das Alter der Beteiligten konnte er noch nicht nennen – es sollen aber Schüler des siebten und des zehnten Jahrgangs gewesen sein.

Vier von ihnen wurden bei der Schlägerei verletzt. Zwei so schwer, dass sie zur Nachbehandlung ins Krankenhaus mussten.

Verletzungen stammen nicht von einem Messer

„In den sozialen Netzwerken hatte sich wohl verbreitet, dass jemand ein Messer genutzt habe“, sagte der Polizeisprecher. Das habe sich vor Ort aber nicht feststellen lassen: Weder wurde ein Messer gefunden noch stammen die Verletzungen der beiden Schüler von einer solchen Waffe.

Was genau der Grund für die Auseinandersetzung gewesen ist, konnte die Polizei am Mittwoch noch nicht sagen. Die Ermittlungen dauern an. Zum Zeitpunkt des Einsatzes seien neben den an der Schlägere Beteiligten auch noch viele weitere Schüler und Lehrpersonal der Schule vor Ort gewesen.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt