Schlecht für Ortsfremde: Hinweisschild im Selmer Zentrum abgebaut

mlzHinweisschild

Wer ortsfremd ist und die Kreisstraße von Norden nach Süden befährt, wird womöglich spätestens am Kreisverkehr Botzlarstraße nicht mehr genau wissen, wo es nach Bork und Lünen geht.

Selm

, 06.11.2020, 15:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gut, dass es Navigationsgeräte oder - für Menschen vom alten Schlag - Straßenkarten gibt. Denn am Kreisverkehr Kreisstraße/Botzlarstraße würden Menschen, die sich in Selm nicht so gut auskennen, auf dem Schlauch stehen. Wenn sie zum Beispiel das Amtshaus Bork suchen oder weiter nach Lünen wollen.

Denn vor dem Kreisverkehr fehlt mittlerweile ein Hinweisschild, das zur Stadtverwaltung und nach Bork und Lünen wies. Knapp 100 Meter vor dem Kreisverkehr steht jetzt nur noch ein Pfahl mit einer Vorrichtung, an der das Schild befestigt gewesen war.

Was ist da los? Wir haben die Stadtverwaltung in Person des Stadtsprechers Malte Woesmann gefragt. Seit wann fehlt das Schild? Warum fehlt das Schild? Wird es wieder hingehängt? Oder wird es nicht mehr dort hingehängt? Oder wird es mit geänderten Angaben dort hingehängt? Sind im Stadtgebiet weitere Schilder abgebaut worden? Das waren Fragen, die wir gestellt haben.

Schild von LKW beschädigt

Malte Woesmann hat auf unsere Anfrage so geantwortet: „Das genannte Schild ist bereits vor einiger Zeit durch einen LKW beschädigt worden. Daraufhin ist es abmontiert worden. Straßen.NRW als Baulastträger der Kreisstraße ist darüber informiert und hat ein neues Schild bestellt.“

Das Schild werde mit den gleichen Angaben wie vorher nach Lieferung zeitnah montiert. Einen größeren Austausch von Schildern im Stadtgebiet gebe es nicht, sagt der Stadtsprecher. „Schilder werden in der Regel ausgetauscht, wenn diese beschädigt oder unleserlich geworden sind.“

Lesen Sie jetzt