Familienpartei

Selmer Ralf Piekenbrock ist Wahlkreis-Direktkandidat für Landtagswahl 2022

Alles fokussiert sich politisch derzeit auf die Bundestagswahl am 26. September. Alles? Nein. Eine Partei blickt schon auf Mai 2022, wenn in Nordrhein-Westfalen der Landtag gewählt wird.
Ralf Piekenbrock ist Wahlkreisdirektkandidat der Familienpartei für die Landtagswahl 2022. © Karim Laouari (Archiv)

Am 27. Juli traf sich die Familienpartei zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Unna statt. Es ging um den Direktkandidaten oder die Direktkandidatin für den Wahlkreis 116 Unna II (Lünen, Werne, Selm) für die Landtagswahlen NRW am 15. Mai 2022. Der Selmer Ralf Piekenbrock, der auch schon als Spitzenkandidat die Liste des Landesverbandes NRW anführt, wurde einstimmig gewählt. Das erklärt die Familienpartei in einer Pressemitteilung.

Unterstützungsunterschriften

Da die Familen-Partei (FAMILIE) bisher nicht im Landtag vertreten war, müssen im Vorfeld sowohl für die Liste (23 Kandidaten), als auch für die Direktkandidaten, wie letztes Jahr bei den Kommunalwahlen Unterstützungsunterschriften gesammelt werden.

Dass die Partei nicht bei der Bundestagswahl antritt, hat laut Piekenbrock mit der verschobenen Landtagswahl in Thüringen zu tun. Statt am 25. April findet sie aufgrund der Corona-Pandemie erst am 26. September neu statt. Ein Einzug in den Landtag dort, den Piekenbrock für „absolut realistisch“ hält, hätte die Partei von der Pflicht befreit, in jedem Bundesland im Schnitt rund 2000 Unterschriften zu sammeln. Diese sind für Parteien, die in keinem Landes- oder Bundesparlament vertreten sind, erforderlich.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.