SGS-Schüler trauern um Opfer des Fluges #4U9525

Absturz der Germanwings-Maschine

Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in Frankreich trauern die Schüler in Selm mit ihren Halterner Mitschülern: Am Städtischen Gymnasium Selm lagen am Mittwochmorgen Kondolenzzettel aus. Hunderte Kinder und Jugendliche trugen sich ein. Auch die Mottowoche lief deutlich ruhiger als an den Tagen zuvor.

SELM

, 25.03.2015, 19:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Absturzstelle in den französischen Alpen ist schwer zugänglich. In Deutschland ist die Trauer um die Opfer des Flugunglücks groß.

Die Absturzstelle in den französischen Alpen ist schwer zugänglich. In Deutschland ist die Trauer um die Opfer des Flugunglücks groß.

Es gab eine Durchsage von Schulleiter Ulrich Walter in der ersten Fünfminuten-Pause am Morgen. Er äußerte im Namen des Kollegiums sein Beileid und stellte die Frage nach dem Warum. Er bat alle Schüler darum, an diesem Schultag die Opfer und ihre Angehörigen in Gedanken zu haben.

Im Forum legte die Schule Zettel aus, auf denen die Schüler kondolieren und ihr Beileid ausdrücken konnten. Auch darauf verwies Ulrich Walter in der Durchsage mit der Bitte um rege Beteiligung. Mehrere Hundert Schüler kamen dieser Aufforderung nach.

Mottowoche: Verzicht auf Musik

Die Mottowoche der Abiturienten kochte derweil deutlich ruhiger als an den anderen Tagen: Die Schüler kamen an ihrem drittletzten Schultag zwar wie schon am Montag und Dienstag verkleidet in die Schule, verzichteten am Mittwochmorgen aber auf Musik.

22 Opfer stammen nach bisherigen Erkenntnissen aus der Region: 16 Schüler und zwei Lehrerinnen einer Schule in Haltern, drei Dortmunder sowie eine Stewardess aus Lünen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt