Siloah-Kindergarten hat neues Außengelände

"Familienzentrum"

Der Kindergarten „Siloah“ hat eine neue Außenspielanlage. Nach einem halben Jahr ohne Spielgerät stürmten die Kinder bei der Einweihung begeistert den neuen Spielplatz. Eine weitere Neuigkeit gab es ebenfalls zu verkünden.

Selm

von Von Christina Hahn

, 14.10.2011, 16:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unterstützt wurde das Projekt mit einer Spende von 3000 Euro durch die Werner-Rolf-Muno Stiftung. Den restlichen Betrag übernahmen die Vereinigten Kirchenkreise Dortmund und Lünen als Träger der Einrichtung. Mit bunten Luftballons und einer riesigen Schleife - wie es sich für eine Einweihung gehört - wartete das neue Gerät darauf, erklimmt zu werden. Jubelnd wurde es von den Kindern erkundet und für gut befunden. „Wir freuen uns, dass die Kinder wieder richtig toben können“, sagte die Leiterin des Kindergartens Kirsten Hirschfelder. Und auch die anwesenden Eltern zeigten sich zufrieden. Neben der neuen Außensportanlage kann sich der Siloah-Kindergarten über eine weitere Neuigkeit freuen: Zusammen mit dem katholischen Kindergarten St. Josef ist die evangelische Tagesstätte nun das „Familienzentrum Selm-Beifang“. Nach einem Zertifizierungsverfahren haben die beiden Einrichtungen vor wenigen Tagen den offiziellen Titel erhalten. Mit diesem Zertifikat können die Angebote des Familienzentrums durch einen jährlichen Zuschuss des Landes erweitert werden.

Ein Familienzentrum ist eine Netzwerkeinrichtung, die sowohl Kinder der Tageseinrichtungen als auch Familien im gesamten Ort durch Bildungs- und Begleitungsangebote unterstützt. „Wir freuen uns, dass wir als Familienzentrum für die Bewohner unseres Ortes vielfältige Unterstützung anbieten können“, sagte Kirsten Hirschfelder. Im Herbst 2010 hatten der Siloah- und der St. Josef Kindergarten mit der Arbeit zum Aufbau des Familienzentrums begonnen.

Lesen Sie jetzt