Skatepark am Campus bleibt geschlossen trotz Corona-Lockerungen

mlzSkaten in Selm

Auch wenn die Spielplätze wieder offen sind in Selm. Die Skateanlage auf dem Campus bleibt geschlossen. Das Flatterband dort hat nichts mit Corona zu tun. Es gibt aber Hoffnung.

Selm

, 11.05.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Endlich wieder skaten. Das hatten sich am Wochenende wohl mehrere Kids gedacht und sich auf den Weg zur Skateanlage auf dem Campus gemacht. Dass die immer noch abgesperrt war, hielten sie für ein Versäumnis. Schließlich seien die Spielplätze nach sieben Wochen der Corona-Sperrung ja auch endlich wieder offen, meinten sie: ein Missverständnis.

„Dass die Skateanlage abgesperrt ist, hat nichts mit der Corona-Pandemie zu tun“, sagte am Montag (11. Mai) Sylvia Engemann, die Beigeordnete der Stadt. Bereits im November 2019, als die Welt noch nichts ahnte von der neuen Lungenkrankheit, hatte die Stadt die Anlage abgesperrt wegen baulicher Schäden - und das nicht zum ersten Mal.

Skateanlage wurde im Juni 2018 eröffnet

Zum ersten Mal mussten die Skater im Dezember 2018 auf das Auf und Ab im Parcours verzichten. Damals war die Anlage nicht einmal ein halbes Jahr alt. Risse hatten sich gebildet, die das schnell sehr beliebt gewordene Freizeitvergnügen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der ganzen Region zu einer Gefahr machten. Die Ausbesserung wirkte nicht lange.

Im November 2019 war wieder Schluss. „So früh wie möglich“ sollten die Reparaturen durchgeführt werden, hatte damals Stadtsprecher Malte Woesmann gesagt. Daraus ist jetzt die dritte Mai-Woche geworden. Wenn alles gut geht, können die Skateboards im Juni wieder rollen.

Lesen Sie jetzt