St.-Josef-Kirchturm bleibt erhalten

Entscheidung gefallen

Die Entscheidung ist gefallen. Der Kirchturm von St. Josef wird erhalten. Alle anderen Gebäude einschließlich der Kirche werden abgerissen.

SELM

von Von Theo Wolters

, 23.10.2011, 11:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kirchturm von St. Josef wird erhalten.

Der Kirchturm von St. Josef wird erhalten.

Wahrzeichen für den Kirchenstandort Vorgeschlagen worden war auch ein Umbau der Kirche zu einem Pfarrheim, oder der Abriss von Kirche und Turm. Schon die Zukunftswerkstatt hatte sich für die Variante mit Erhalt des Kirchturms entschieden. Der Kirchturm bleibt nun als Wahrzeichen für den Kirchenstandort erhalten. Wie Claus Themann betonte, müsse die Gemeinde für die Finanzierung des Kirchturmerhalts – rund 130 000 Euro – selbst aufkommen. Zum Beispiel muss die Statik des Turms veränderte werden. Die Entscheidung wurde in den Gottesdiensten bekannt gegeben. Claus Themann: „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht.“

Wahrzeichen für den Kirchenstandort Vorgeschlagen worden war auch ein Umbau der Kirche zu einem Pfarrheim, oder der Abriss von Kirche und Turm. Schon die Zukunftswerkstatt hatte sich für die Variante mit Erhalt des Kirchturms entschieden. Der Kirchturm bleibt nun als Wahrzeichen für den Kirchenstandort erhalten. Wie Claus Themann betonte, müsse die Gemeinde für die Finanzierung des Kirchturmerhalts – rund 130 000 Euro – selbst aufkommen. Zum Beispiel muss die Statik des Turms veränderte werden. Die Entscheidung wurde in den Gottesdiensten bekannt gegeben. Claus Themann: „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht.“

Es wird eine neue Kapelle gebaut Sie sollte nun von allen Gemeindemitgliedern mitgetragen werden. „Wir wollen die Voraussetzungen schaffen, dass der Glaube in allen drei Gemeinden gelebt werden kann.“ Die Entscheidung sei eine wichtige Grundlage, den Standort St. Josef neu zu gestalten. Bekanntlich wird in Zusammenarbeit mit dem Altenwohnhaus eine neue Kapelle gebaut. In der Kapelle sollen auch Gegenstände aus der jetzigen Kirche einen neuen Platz finden und so erhalten bleiben. Zudem wird ein Pfarrheim mit einem großzügigen Freigelände geschaffen. „Wir werden nun einen Architektenwettbewerb vorbereiten“, skizziert Claus Themann das weitere Vorgehen.Schwerpunkt: Jugendarbeit Der Schwerpunkt am Kirchenstandort St. Josef wird zukünftig die Jugendarbeit sein. Die Abrissarbeiten, der Bau der Kapelle und des Pfarrheims sind für das Jahr 2013 vorgesehen.

Lesen Sie jetzt