Stadtwerke haben gute Nachricht für die Bäume in Selm

Trockenheit

In jüngster Zeit hat es Kritik an den Stadtwerken gegeben, sie würden Pflanzen nicht mehr so pflegen wie gewohnt. Das hatten die Stadtwerke von sich gewiesen. Nun legen sie nach.

Selm

, 24.06.2020, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadtwerke Selm haben bei der Bewässerungstechnik aufgerüstet, damit Beete nicht mehr so vertrocknen.

Die Stadtwerke Selm haben bei der Bewässerungstechnik aufgerüstet, damit Beete nicht mehr so vertrocknen. © Arndt Brede

Investiert haben die Stadtwerke jüngst in das Thema Bewässerungstechnik. Das teilen die Stadtwerke Selm mit. Gleich drei neue Bewässerungsgeräte seien angeschafft worden.

„Das hilft mehr Pflanzen in kürzerer Zeit zu bewässern“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Trockenheit der letzten Jahre habe den Pflanzen und Bäumen in Selm stark zugesetzt. Auch dieser Sommer werde wahrscheinlich sehr heiß und trocken.

Bitte um Mithilfe der Bürger

„Selbstverständlich werden unsere Mitarbeiter in den kommenden Monaten täglich ausrücken, um zu wässern, aber aufgrund des trockenen Bodens erreicht leider bei jedem Gießvorgang nicht die gesamte Flüssigkeitsmenge die Wurzeln“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführerin Verena Ginter.

Jetzt lesen

Sie appelliert nun an die Mithilfe der Selmer Bürger: Hilfreich sei es, wenn auch die Bürgerinnen und Bürger, sofern möglich, den Bäumen, Büschen und Beeten vor ihrem Haus gelegentlich einen Eimer Wasser spenden würden, um möglichst viele Pflanzen unbeschadet durch den voraussichtlich sehr heißen und trockenen Sommer zu bringen.

Vor Kurzem hatten sich Anwohner des Strandwegs beklagt, die Stadt vernachlässige Blumenbeete auf städtischen Flächen entlang des Strandwegs.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt