Straße Auf der Geist ist nach monatelanger Bauzeit wieder freigegeben

Auf der Geist

Monatelang kamen höchstens Anwohner per Auto zu den Häusern. Ansonsten war die Straße Auf der Geist wegen Kanal- und Straßenbauarbeiten gesperrt. Das hat ein Ende. Aber es bleibt noch was zu tun.

Selm

, 10.07.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Straße Auf der Geist ist nach Kanal- und Straßenbauarbeiten wieder freigegeben.

Die Straße Auf der Geist ist nach Kanal- und Straßenbauarbeiten wieder freigegeben. © Arndt Brede

Gestartet waren die Kanal- und Straßenbauarbeiten bereits am 27. März 2019. Im Dezember 2019 hatte die Stadt noch von März bis April 2020 als Fertigstellungstermin gesprochen, wenn die Wetterverhältnisse es hergeben.

Doch weil sehr viele Anschlüsse gelegt werden mussten und ein so genannter Flüssigboden eingebaut werden musste, ein Wasser-Beton-Gemisch, das Zeit zur Trocknung benötigte, verzögerte sich der Zeitplan.

Zwischenzeitlich hatte die Stadt im September 2019 aber auch mal einen gröberen Zeitraum angepeilt: Die Arbeiten sollten im ersten bis zweiten Quartal 2020 fertig sein, sagte damals Heinrich Niemietz, Mitarbeiter der städtischen Bauverwaltung. Nun hat das also geklappt.

Im Zuge der Straßensanierung „Auf der Geist“ wurde im Juni dann auch der Kreuzungsbereich Auf der Geist/Südkirchener Straße/Werner Straße/Badestraße umgestaltet.

Beleuchtung fehlt noch

Nun ist also der gesamte Straßenzug Auf der Geist asphaltiert. Ist denn damit alles erledigt? Das haben wir Stadtsprecher Malte Woesmann gefragt. Seine Antwort: „Es muss nur noch die Beleuchtung aufgestellt werden.“

Lesen Sie jetzt