Sturm „Sabine“: Fahrt durch Selm zeigt am Montag die Auswirkungen des Sturms

Sturm

Sturm „Sabine“ hatte die Einsatzkräfte im Vorfeld in Alarmbereitschaft versetzt. Wie es am Montagmorgen in Selm aussah - auf Straßen und vor den geschlossenen Schulen, haben wir uns angesehen.

Selm

, 10.02.2020, 09:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sturm „Sabine“: Fahrt durch Selm zeigt am Montag die Auswirkungen des Sturms

Die Baustelle am Campus Süd ist zwar besetzt. Reges Bautreiben herrscht dort aber nicht. © Arndt Brede

Montagmorgen, 10. Februar, in Selm: Sturmtief Sabine hat wesentlich sanfter zugeschlagen, als von vielen befürchtet. Nur vereinzelt sind Bäume umgestürzt. Das vermeldet die Feuerwehr. Viele Äste liegen gerade in den Außenbereichen auf den Gehwegen, zeugen von der Gefahr, die nach wie vor durch herabstürzende Äste herrscht.

Am Funneseitenweg an der Nordkirchener Straße hat Sabine eine großen Strauch entwurzelt, der auf dem Weg liegt. Ansonsten sind es umgestürzte Mülltonnen, die für gefährliche Situationen sorgen könnten. Denn viele davon liegen auf der Fahrbahn. Bereits am Wochenende hatten sich die Schulen und die Stadt Selm entschieden, den Unterricht in allen Schulen ausfallen zu lassen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fotos von Sturm Sabine in Selm

Was sind die Auswirkungen von Sturm Sabine in Selm. Wir waren am Montag unterwegs.
10.02.2020
/
Am Funneseitenweg an der Nordkirchener Straße ist ein Strauch entwurzelt worden und liegt auf dem Weg.© Arndt Brede
Umgestürzte Mülltonnen: kein seltener Anblick am Montagmorgen.© Arndt Brede
Im Forum des Selmer Gymnasium herrscht am Montagmorgen gähnende Leere.© Arndt Brede
Dort, wo sonst Massen von Fahrrädern abgestellt werden, also am Gymnasium, ist es ruhig. Nur die Lehrer sind im Dienst. Schüler sind nicht gekommen.© Arndt Brede
Die Baustelle am Campus Süd ist zwar besetzt. Reges Bautreiben herrscht dort aber nicht.© Arndt Brede
Sturmtief Sabine hat auch den regionalverkehr lahmgelegt. Fahrgastinformationen - hier am Bahnhof Beifang - machen darauf aufmerksam.© Arndt Brede
Bei diesem Haus in Cappenberg wehten einige Dachziegeln herunter© Günther Goldstein
Ein umgestürzter Baum auf der B236© Günther Goldstein

Kein Schüler - aber die Lehrer sind da

Am Städtischen Gymnasium Selm zum Beispiel ist auch kein einziger Schüler erschienen. Anders die Lehrer. „Ich habe das Kollegium auf ihre Dienstverpflichtung hingewiesen“, sagte Schulleiter Ulrich Walter auf Anfrage der Redaktion. Bis auf wenige begründete Ausnahmen seien alle Lehrer zur Schule gekommen. Um Schüler kümmern müssen sie sich zwar nicht, erledigen nun aber andere schulische Aufgaben. Ruhe herrscht auch an den drei Selmer Bahnhöfen. So informiert ein Display am Bahnhof Beifang über den Ausfall der Regionalbahn 51.

Lesen Sie jetzt