Draußen prangen noch die Schilder der AWO, drinnen ist aber inzwischen ein Testzentrum. © Arndt Brede

Testzentrum an der Ludgeristraße in Selm: Mieter auf Zeit

Der Reinoldus-Rettungsdienst in Dortmund löst die AWO-Tagespflege als Mieter an der Ludgeristraße ab. Das Unternehmen erklärt, wie es nach Selm kam und wie lange es dort bleiben wird.

Wo vorher die Tagespflege der AWO war, ist seit dem 15. März das Testzentrum des Reinoldus-Rettungsdienstes aus Dortmund. Der Rettungsdienst betreibt bisher Testzentren in Unna und Dortmund. Wie ist er da auf Selm gekommen?

„Ein Mitarbeiter von uns kommt aus Cappenberg, er wurde darauf angesprochen, ob wir nicht auch etwas in Selm machen könnten“, erklärt Kerstin Kruse-Isenberg vom Reinoldus-Rettungsdienst. Der Rettungsdienst wollte und zog mit seinem Testzentrum in die Selmer Altstadt. Wie lange er dort bleiben wird, ist aber noch völlig offen.

Bleibedauer hängt von Nachfrage an Tests ab

„Das Mietverhältnis ist begrenzt“, erklärt Kruse-Isenberg. Die Räumlichkeiten seien allein zu dem Zweck dort ein Testzentrum zu betreiben, angemietet worden. Wenn keine Testzentren mehr benötigt werden, wird der Rettungsdienst wieder ausziehen. Wann das sein könnte, das hängt von der Nachfrage ab und vor allen Dingen auch davon, wie lange es das Angebot der kostenlosen Bürgertests gibt. „Wir rechnen mit der KVWL ab“, erklärt Kruse-Isenberg. Solange das möglich ist, wird es das Testzentrum auch geben. Danach wären die Räumlichkeiten in der Ludgeristraße also wieder vakant.

Wer im Testzentrum einen Termin machen möchte, wird dort in der Regel die Möglichkeit dazu erhalten. „Das Testzentrum wird frequentiert, aber es sind oft auch kurzfristig Termine frei“, erläutert Kruse-Isenberg. Das sei zum Beispiel im Testzentrum in Unna-Königsborn anders, dort habe man einen eng getakteten Zeitplan und eben viel Zulauf. Schnell einen Termin auszumachen, ist oft also nicht möglich.

Dennoch ist es so gedacht, dass man den Termin in Selm vorab vereinbart. „Das haben wir auch deshalb gemacht, weil wir am Anfang noch nicht sagen konnten, wie hoch der Zulauf ist“, erklärt Kruse-Isenberg. Man habe in jedem Fall verhindern wollen, dass sich lange Schlangen bilden. Wer nun einen Termin vereinbaren möchte, kann das telefonisch oder auch über die Webseite des Unternehmens tun.

Öffnungszeiten und Terminbuchung:
Wer Termine online buchen möchte, kann das unter https://etermin.net/ReinoldusRettungsdienstSchnelltestzentrum tun oder auch telefonisch unter (0231)58689380.
Die Öffnungszeiten sind jeweils von Montag bis Freitag zwischen 10 bis 12.45 Uhr und zwischen 13.45 bis 18 Uhr an.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite
Sabine Geschwinder