Unbekannte stiegen in Haus ein und erbeuteten Werkzeugmaschinen

Wohnungseinbruch

Es ist ruhiger geworden um Einbrecher in Selm. Aber so ganz können einige nicht ihre Finger von fremdem Eigentum lassen.

Selm

, 04.05.2020, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

In jüngster Zeit ist Selm weitestgehend von Straftaten verschont geblieben. Das hat sich jetzt geändert.

In der Zeit von Samstagmittag (2. Mai) bis Montagmorgen (4. Mai) hebelten unbekannte Einbrecher ein Küchenfenster und die Kellertür eines derzeit nicht bewohnten Hauses an der Straße „Zur Sandgrube“ auf. Das teilt die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Unna mit.

Die Täter entwendeten demnach mehrere Werkzeugmaschinen.

Jetzt lesen

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise nimmt die Polizei in Werne unter der Rufnummer (02389) 921 3420 oder 921 0 entgegen.

Aufsehenerregender Post

Zu Anfang der Corona-Krise hatte die Kreispolizeibehörde Unna auf Facebook mit einem Post für Aufsehen gesorgt, mit dem sie sich an Einbrecher richtet,.

„Liebe Straftäter, lasst es in diesen Tagen doch gleich bleiben. Die wundervollen Menschen im Kreis Unna sind zu Hause - Einbrüche könnt ihr euch also schon mal sparen“, heißt es in dem Post.

Und weiter: „Ihr braucht auch nicht mit mehreren Tätern losziehen, denn wegen des Kontaktverbots halten wir euch schon auf, wenn ihr mehr als zwei seid. Wenn ihr euch die Straftaten jetzt abgewöhnt, braucht ihr sie nach überstandener Corona-Krise auch nicht weiter begehen.“

Lesen Sie jetzt