Wasserbehörde kontrolliert Zustand von Herbach und Worthbach - und findet Mängel

mlzGewässerschau

Damit die Entwässerung von Flächen klappt, müssen die Gewässer in der Umgebung in einem guten Zustand sein. In Selm guckte sich die Wasserbehörde zwei Bäche an und war nicht nur zufrieden.

Selm

, 16.04.2019, 15:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine saubere intakte Vorflut ist die notwendige Grundlage für die Entwässerung in der Fläche. Deshalb macht die Unterer Wasserbehörde des Kreises Unna in jedem Frühjahr eine Gewässerschau, bei der sich ausgewählte Bachläufe angesehen werden.

Stadtwerke, NABU und Unterhaltungsverband Funne mit dabei

Josef Kodura von der Unteren Wasserbehörde leitete diese Begehungen und hatte Mitglieder der Stadt Selm, der Stadtwerke, des NABUs (Naturschutzbund) und vom Unterhaltungsverband Funne um sich geschart.

Die Gewässer, die die Gruppe abgelaufen hat, der Herbach und der Worthbach, liegen zwischen Bork und Selm.

Wasserbehörde kontrolliert Zustand von Herbach und Worthbach - und findet Mängel

© Günther Goldstein

Beide münden in den Selmer Bach im Auenbereich südlich der neuen Umgehungsstraße und enden letztendlich in der Stever.

Fehleinleitung in den Herbach festgestellt

Gestartet wurde am Herbach in Höhe des Gewerbegebietes. Hier konnte die Gruppe gleich eine Fehleinleitung feststellen. Als Ursache vermutet Josef Kodura von der Unteren Wasserbehörde nach vorläufiger Ermittlung durch die Stadtwerke den Abfluss eines Handwaschbeckens in einem Container.

Im weiteren Verlauf wurde Totholz im Bach festgestellt, das wohl durch die jüngsten Stürme verursacht worden ist.

Dann ging es vorbei an dem Regenrückhaltebecken und zum Durchstich unter der Kreisstraße.

Rasenschnitt und Pferdemist am Bachrand

Auf der anderen Seite gab es dann nach wenigen Metern hinter dem Siedlungsbereich Rasenschnitt und Pferdemist am Bachrand zu bemängeln.

Nach einem Blick in die breite Auenlandschaft auf der anderen Seite der Umgehungsstraße kam dann der Worthbach ins Blickfeld der Gruppe.

Der Worthbach schlängelt sich an der Luisenstraße entlang

Der Worthbach schlängelt sich an der Luisenstraße entlang © Günther Goldstein

Ausbau zur Aue geplant

Dieser kommt aus dem Bereich von Haus Berge. Hier hat der Kreis Unna Flächen am Bachlauf aufgekauft und will sie noch in diesem Jahr zu eine Aue ausbauen.

„Trotz einiger gefundener Mängel sind wir insgesamt mit dem Zustand dieser beiden Bäche zufrieden“, stellt Fachmann Josef Kodura am Ende fest. „Herbach und Worthbach befinden sich in einem guten Zustand.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt