Videoüberwachung im Auenpark hat zu einem Verursacher von Sachbeschädigungen geführt. © Günther Goldstein (Archiv)
Auenpark

Vandalismus im Auenpark Selm: Videomaterial führt zu Täter

Der Vandalismus der jüngeren Vergangenheit im Auenpark hat die Stadt Selm und die Polizei beschäftigt. Deren Zusammenarbeit hat dazu geführt, dass ein Täter gestellt wurde.

Seit der Auenpark Ende Juli 2020 offiziell freigegeben wurde, hat er sich zu einem regelrechten Anziehungspunkt entwickelt. Generationen von Besuchern vergnügen sich auf dem Gelände, benutzen die Spielgeräte, spielen Boule, fahren auf der BMX-Strecke, machen Kunststücke im Skatepark oder flanieren einfach nur durch den Park. Und dann gibt es die Besucher, die nicht öffentlich im Auenpark sind, sondern eher im Verborgenen handeln und Spielgeräte zerstören, Toilettentüren beschädigen, der Lichtkuppel Schaden zufügen, Fahrradbügel raureißen oder Absperrzäune aushebeln.

Schäden am Toilettenhäuschen: Täter in Regress genommen

Stadt: Präsenz des Sicherheitsdienstes ist positiv

Über den Autor
Redakteur
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite
Arndt Brede

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.