Verdi-Streiks: Sparkassen-Filialen in Selm bleiben geschlossen

Streik

Erst der Nahverkehr und Kliniken, nun ist ein weiterer Bereich von den Verdi-Streiks betroffen. Für Selm heißt das am Donnerstag: Die Sparkassen-Filialen bleiben geschlossen.

Selm

, 30.09.2020, 13:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Selmer Sparkassen-Filialen sind am Donnerstag geschlossen. Hier zu sehen ist die Filiale in Bork.

Die Selmer Sparkassen-Filialen sind am Donnerstag geschlossen. Hier zu sehen ist die Filiale in Bork. © Rademacher (Archiv)

„Der Streik im öffentlichen Dienst wird am Donnerstag Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb der Sparkasse haben“, teilt die Sparkasse an der Lippe in einer Pressemitteilung mit.

Wegen des Streiks bleiben die Geschäftsstellen in Selm, Lünen und Werne daher am Donnerstag (1. Oktober) komplett geschlossen. „Am Freitag wird die Sparkasse wieder zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar sein“, so die Sparkasse in ihrer Mitteilung.

Folgende Geschäftsstellen würden in einer Notbesetzung geöffnet bleiben:

  • Hauptstelle Lünen, Graf-Adolf-Str. 39
  • Geschäftsstelle Brambauer, Paul-Bonnermann-Str. 12
  • Geschäftsstelle Horstmar, Preußenstr. 55
  • Geschäftsstelle Werne-Markt, Markt 17-19

Allerdings sei dort mit erhöhten Wartezeiten zu rechnen. Zudem könne es „aufgrund der personellen Besetzung zu Einschränkungen bei der Erreichbarkeit unseres Telefon-Service-Centers kommen“, so die Bank. Die SB-Bereiche stünden den Kunden natürlich an allen Standorten weiterhin zur Verfügung, auch beim Onlinebanking werde es keine Einschränkungen geben.

Verdi und der Beamtenbund dbb fordern für die bundesweit 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen 4,8 Prozent mehr Geld, mindestens aber 150 Euro, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Mitte September war die zweite Verhandlungsrunde ohne Ergebnis geblieben. Die dritte Verhandlungsrunde ist für den 22. und 23. Oktober angesetzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt