Verwaltung überprüft 93 beantragte Osterfeuer

Brauchtumspflege oder privat

93 Osterfeuer sind bei der Stadtverwaltung beantragt worden. Alle werden aber nicht angezündet.

SELM

20.04.2011, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch steht nicht fest, ob alle 93 beantragten Osterfeuer brennen werden.

Noch steht nicht fest, ob alle 93 beantragten Osterfeuer brennen werden.

Und wenn sich nur zum Beispiel zwei Familien zusammengeschlossen haben, um Grünschnitt zu verbrennen, werde es keine Genehmigung geben. „Nach der vor einigen Wochen verabschiedeten Satzung werden nur Osterfeuer genehmigt, die der Brauchtums- und Traditionspflege dienen“, so Gerd Treczak. Dies treffe für Vereine und auch Siedlergemeinschaften zu. Von einzelnen Bürgern beantragte Osterfeuer würden so nicht genehmigt. „Mitarbeiter werden auch noch am Donnerstag unterwegs sein und sich die geplanten Osterfeuer anschauen.“Standort und Uhrzeit aller genehmigten Osterfeuer werde die Verwaltung dann Polizei und Feuerwehr mitteilen. Aufgrund der Trockenheit sollten alle Veranstalter besonders aufmerksam sein.

Lesen Sie jetzt