Wacker und Stegemann sind in Münster dabei

Reiten: K+K-Cup

Die Nominierungen sind raus: Die Südkirchenerin Kathrin Wacker vom RV St. Georg Werne und Benedikt Stegemann vom RV Lützow stehen im Lüdinghausener Aufgebot beim Altkreisspringen des K+K-Cups am Donnerstag, 7. Januar.

VINNUM/SÜDKIRCHEN

, 04.01.2016, 15:49 Uhr / Lesedauer: 2 min
Kathrin Wacker kann sich in Münster im Rahmen des k+k-Cups über zwei Starts freuen.

Kathrin Wacker kann sich in Münster im Rahmen des k+k-Cups über zwei Starts freuen.

Zur sechsköpfigen Equipe gehören außerdem Lisa Eisenkopf mit Captain Jack (St. Georg), Johanna Schulze Thier mit Corloona, Katja Heitbaum mit Cayetana (beide RV von Nagel Herbern) sowie Julia Kohls mit Rondnoir (RV Seppenrade). Das gab der stellvertretende Vorsitzende des Altkreises Lüdinghausen Ludger Schulze Zumkley gestern bekannt. "Wir mussten leider drei Teilnehmern absagen, die ebenbürtig waren. Das ist uns nicht gerade leicht gefallen", sagte Schulze Zumkley.

Die Springreiter nehmen am Donnerstag (12.15 Uhr) in der eindrucksvollen Halle Münsterland, Albersloher Weg 32, Münster, zunächst an einer L-Prüfung teil. Daraus selektieren die Altkreise dann ihre Mannschaften mit jeweils vier Reitern, die um 17 Uhr im Mannschaftsfinale springen - für zwei Reiter ist damit schon Schluss. "Wir versuchen, dort das Springen zu gewinnen", sagte Ludger Schulze Zumkley mutig.

Doppelstart perfekt

Für Kathrin Wacker ist der Doppelstart damit perfekt. Bereits am Mittwoch, 6. Januar, um 13.30 Uhr nimmt sie beim Westfalen-Tag für den Kreisverband Unna/Hamm an einem M**-Springen teil, um sich für das Mannschaftsspringen um 17 Uhr zu qualifizieren.

Vom RV Lützow ist auch Reitlehrer Michael Potthink am Start - sowohl bei der Dressur als auch beim Springen. "Alltäglich ist das nicht", gibt Potthink zu. Am Freitag, 8. Januar, reitet er um 12 Uhr die Qualifikation für die Mittlere Tour (S**), im Abendprogramm um 19.30 Uhr dann auch die Qualifikation (S***) zum Großen K+K-Preis von Münster - das Highlight der fünftägigen Pferdesportveranstaltung findet am Sonntag, 10. Januar, um 15 Uhr statt. Voraussichtlich wird Potthink mit Cicero in beiden Prüfungen antreten, legt den Fokus aber auf die Große Tour. "Wenn wir uns in beiden Runden qualifizieren könnten, wäre ich zufrieden. Nochmal eine Nullrunde und eine Schleife", sagt er.

In einer Dressurprüfung Klasse M** ist Potthink mit Fady Maalouf am Donnerstag um 10.30 Uhr am Start. Sein Pferd habe in diesem Jahr schon mehrere M-Dressuren gewonnen - das ist beim K+K-Cup in diesem Jahr auch wieder sein Ziel. Beim K+K-Cup sind auch zwei Schülerinnen Potthinks dabei. Tatjana Stoff reitet beim Westfalen-Tag am Mittwoch in der Messehalle Nord um 11 Uhr eine M**-Dressurprüfung mit Coronelli. "Sie ist sehr ehrgeizig", sagt Potthink über sie. Lisa Breimann ist am Samstag, 9. Januar, beim Preis der Zukunft bei den Jungen Reitern in der Messehalle Nord dabei und reitet um 17 Uhr eine Dressurprüfung der Klasse S**.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt