Coronavirus

Weiterer Todesfall in Zusammenhang mit Corona in Selm: 72-Jährige gestorben

Eine Frau aus Selm ist in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Das hat der Kreis Unna mitgeteilt. Es ist der vierte Todesfall in Selm, der in Zusammenhang mit dem Virus steht.
Die Zahl der positiven Corona-Tests in Selm hat sich am Wochenende erhöht. © picture alliance/dpa

Vier Corona-Todesfälle hat es über das Wochenende im Kreis Unna gegeben: Auch eine Frau aus Selm ist in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben, wie es auf der Homepage des Kreises heißt. Sie war 72 Jahre alt und verstarb am Freitag, 6. November.

Insgesamt ist die Zahl der Todesfälle, die mit dem Virus zu tun haben, in Selm damit auf vier gestiegen. Die ersten beiden Todesfälle waren im April dieses Jahres bekannt geworden: Sie betrafen einen 71-Jährigen und einen 68-Jährigen. In der vergangenen Woche wurde dann der dritte Todesfall für Selm bekannt: Gestorben war am 29. Oktober ein 70-jähriger Mann. Bei dem Fall jetzt ist also zum ersten Mal eine Frau betroffen.

Über das Wochenende wurden für Selm außerdem neun neue Fälle bestätigt. Seit Beginn der Krise sind in der Stadt damit insgesamt 215 Coronafälle gezählt worden. 62 Menschen sind davon derzeit aktiv infiziert. 149 Fälle aus Selm gelten als gesundet.

Die Inzidenzzahl für den Kreis Unna liegt nach den eigenen Berechnungen des Kreises derzeit bei 218,03 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt