Wieder Randale im Auenpark: Unbekannte schlagen Scheiben von Bagger ein

Aktive Mitte

Nach einem abgebrochenen Baum und Müllproblemen gibt es nun wieder Ärger an der Baustelle im Auenpark. Am Wochenende haben Unbekannte randaliert und einen Bagger beschädigt.

Selm

, 25.05.2020, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbekannte haben im Auenpark am Wochenende die Scheiben eines Baggers eingeschlagen.

Unbekannte haben im Auenpark am Wochenende die Scheiben eines Baggers eingeschlagen. © Martin Klose

Randalierer haben im Zeitraum zwischen dem Feiertag ab Donnerstag (21. Mai) und Sonntag (24. Mai) einen Bagger beschädigt, der an der Baustelle im Auenpark stand. Anwohner haben sich schon mehrfach über Vandalismus im Auenpark geärgert.

Die Polizei hat am Montagmorgen eine Anzeige aufgenommen, dass an dem Bagger Scheiben eingeschlagen wurden. Eine Gartenbaufirma hatte das Gerät im Auenpark abgestellt. Dort laufen derzeit noch verschiedene Pflasterarbeiten und der Aufbau von Spielgeräten.

Ein Anwohner, der seinen Namen lieber nicht in der Zeitung lesen möchte, hat sich schon mehrfach über Vandalismus im Auenpark geärgert. Nicht nur der Bagger sei beschädigt worden. Auch eine rot-weiße Absperrbake sei in den Bach geworfen worden. Am Wochenende hätten Randalierer zudem Drahtzäune eingetreten, die zur Absperrung dienten.

Jetzt lesen

In der Nacht zu Samstag hätten acht bis zehn „junge Leute“ außerdem auf dem Rodelhügel gefeiert. Dass es mal lauter werden könnte, wenn der Auenpark fertig ist, dagegen könne man ja nichts sagen, sagt der Anwohner. Doch überall liege jetzt schon der Müll herum. „Da ist schon regelmäßig was“, sagt der Mann. Zuletzt hatten Randalierer einen frisch gepflanzten Baum abgeknickt.

Die Probleme im Auenpark sind auch der Stadt nicht entgangen. Der Außendienst des Ordnungsamts werde weiterhin im Auenpark Streife laufen, sagt Stadtsprecher Malte Woesmann auf Anfrage. Insbesondere am Wochenende werde das ausgeweitet. Ende Juni/Anfang Juli will die Stadt den Auenpark für alle Selmer freigeben.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt