Wohnen in Cappenberg: Luxus-Villa des ehemaligen Westfalia-Direktors steht zum Verkauf

mlzVilla in Cappenberg

Für Helmut von Bohlen ist es „eine der besten Wohnlagen in Cappenberg“. Dennoch soll die 61 Jahre alte Villa verkauft werden. Die Besitzerin erklärt, was das Haus so besonders macht.

Cappenberg

, 06.11.2019, 18:46 Uhr / Lesedauer: 2 min

Jahrelang war sie das Heim von Saskia Handberg (43) und ihrer Familie, nun sucht sie einen neuen Besitzer: die riesige Villa an der Hirschwiese am Cappenberger Wald steht zum Verkauf: ein Anwesen mit Geschichte.

1958 hatte Alfred-Johannes Schneider-Paas die Villa bauen lassen. Er war der Werksdirektor der ehemaligen Eisenhütte Westfalia im Lüner Ortsteil Wethmar, einem der größten Arbeitgeber der Region.

Wohnen in Cappenberg: Luxus-Villa des ehemaligen Westfalia-Direktors steht zum Verkauf

In Cappenberg steht eine riesige Villa zum Verkauf. Die Besitzerin erklärt, was das Gebäude so besonders macht. © von Bohlen Immobilien

1,25 Millionen Euro soll die von Schneider-Paas gebaute Villa kosten

Dass der ehemalige Besitzer wohlhabend war, könne man noch heute an dem Gebäude sehen, sagt Helmut von Bohlen. Der Immobilienmakler ist Inhaber des Unternehmens von Bohlen Immobilien, das sich um den Verkauf der 61 Jahre alten Villa kümmert.

Wohnen in Cappenberg: Luxus-Villa des ehemaligen Westfalia-Direktors steht zum Verkauf

Zwischen der Villa in Cappenberg und der Straße gibt es noch reichlich Platz für parkende Gäste. © von Bohlen Immobilien

Das Gebäude sei hochwertig gebaut worden - „egal ob Dach oder Klinker“. Viel Geld brauchen auch diejenigen, die sich für die Villa interessieren. 1,25 Millionen Euro soll das Gebäude kosten, welches die Eltern von Saskia Handberg 41 Jahre nach dem Bau kauften.

Saskia Handberg verbrachte ihre Jugend in der Villa in Cappenberg

„Ich bin da groß geworden“, erzählt die 43-Jährige am Telefon. Seit 20 Jahren lebt sie inzwischen in Anadalusien und ist dort selbst als Immobilienmaklerin tätig.

Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren vier Geschwistern war Saskia Handberg 1989 in das repräsentative Gebäude an die Hirschwiese in Cappenberg gezogen. Seit sie fünf Jahre alt war, habe sie dort gelebt. Vor dem Umzug in die Villa, lebte die Familie am Baltimora.

Ihr Vater, ein Architekt, war zum Zeitpunkt des Kaufs zwar bereits pensioniert, doch die Planungen für Umbauten an der Villa mit 562 Quadratmetern Wohnraum übernahm er selbst.

Jetzt lesen

Heute gibt es in der Villa noch sieben Schlafzimmer. Früher seien es noch mehr gewesen, sagt die Noch-Eigentümerin. Ihr Vater habe „einige zusammengelegt“. Auch das Wohnzimmer sei durch einige eingerissene Wände deutlich erweitert worden. „Der Grundriss wurde geöffnet“, sagt Helmut von Bohlen.

An ihrem ehemaligen Wohnhaus hängen noch heute viele Erinnerungen, sagt Saskia Handberg. So denke sie beispielsweise noch gerne an die Tage zurück, an denen die Familie im Wintergarten gesessen habe und immer wieder Eichhörnchen ans Fenster kamen.

Die Villa bietet Platz für den Besuch mehrerer Generationen

Außerdem könne sie sich an viele schöne Treffen mit der gesamten Familie erinnern. Denn die Villa sei so groß, dass „immer alle zusammenkommen konnten“. Es habe stets genügend Platz für sie, ihre vier Geschwister und die 12 Enkelkinder ihrer Eltern gegeben.

Jetzt lesen

„Es fällt uns schon schwer, uns davon zu trennen“, sagt sie. Doch nach dem Tod ihrer Eltern sei es nun an der Zeit, dass das Haus wieder bewohnt werde. Denn weder sie noch eines ihrer Geschwister wohnt in der Gegend.

Wohnen in Cappenberg: Luxus-Villa des ehemaligen Westfalia-Direktors steht zum Verkauf

Die bisherigen Besitzer hatten die Villa in Cappenberg 1989 gekauft. Danach hatten sie unter anderem das Wohnzimmer erweitert. © von Bohlen Immobilien

Und „so ein Haus muss bewohnt werden“, erklärt sie. Außerdem müsse sich nun mal auch um die Villa gekümmert werden. „Wir hoffen, jemanden zu finden, der sich daran genauso erfreut wie wir früher“, sagt Handberg.

„Eine der besten Wohnlagen in Cappenberg“

Was das Besondere an der Villa ist? Für die 43-Jährige ist es die Lage. „Gefühlt wohnt man mitten im Wald“, sagt sie, „obwohl man eigentlich nur am Rand lebt“. Für Immobilienmakler Helmut von Bohlen ist es der außergewöhnliche Garten.

Wohnen in Cappenberg: Luxus-Villa des ehemaligen Westfalia-Direktors steht zum Verkauf

An den Wintergarten hat Saskia Handberg, Tochter der ehemaligen Besitzer, viele gute Erinnerungen. © von Bohlen Immobilien

Denn der ist ganz im Stil eines japanischen Gartens gehalten. Auch seiner Frau habe er ihn schon mal gezeigt. „Die ist hinten übergekippt“, sagt er und lacht.

Wohnen in Cappenberg: Luxus-Villa des ehemaligen Westfalia-Direktors steht zum Verkauf

Für Immobilienmakler Helmut von Bohlen ist der japanische Garten das besondere Highlight der Villa. © von Bohlen Immobilien

Auch von Bohlen sieht ebenfalls die Lage als weiteren großen Pluspunkt der Immobilie. „Das Grundstück ist eine der besten Wohnlagen in Cappenberg“, erklärt er. Das Interesse an der Villa sei auch dementsprechend groß.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt