Kreisstraße in Selm

Zwei Sperrungen auf der Kreisstraße: Das passiert an den beiden Baustellen

Etwas länger brauchen Autofahrer im Moment, um über die Kreisstraße von Bork aus nach Selm oder umgekehrt zu fahren: Zwei Baustellen mit jeweils halbseitiger Sperrung unterbrechen den Verkehrsfluss.
Absperrbarken an der Kreuzung zur Kreisstraße/Gutenbergstraße: Hier wird im Moment die Ampelanlage durch eine neue ersetzt. © Günther Goldstein

In einem kurzen Abschnitt von ein paar Hundert Metern wird auf der Kreisstraße in Bork und Selm gerade gebaut – Autofahrern brauchen also im Moment je nach Verkehrslage etwas länger, um von Bork nach Selm oder von Selm nach Bork zu kommen. Für die Arbeiten ist die Fahrbahn an beiden Stellen jeweils halbseitig gesperrt, eine Baustellenampel regelt den Verkehr.

Die Arbeiten an der Kreisstraße/Gutenbergstraße in Bork laufen seit Montag (25. Januar). Im Moment stehen sie wegen des starken Schneefalls allerdings still.
Die Arbeiten an der Kreisstraße/Gutenbergstraße in Bork laufen seit Montag (25. Januar). Im Moment stehen sie wegen des starken Schneefalls allerdings still. © Günther Goldstein © Günther Goldstein

Die Arbeiten an der Kreuzung zur Gutenbergstraße in Bork laufen seit Montag (25. Januar). Hier wird, so hatte es die Stadt Selm in der vergangenen Woche auf Anfrage der Redaktion mitgeteilt, eine neue Ampelanlage installiert.

Ampel soll Straßen als bessere Umgehung qualifizieren

Bei der Ampel, die bisher an dieser Kreuzung aktiv war, handelte es sich um eine, die nur auf Anforderung von Fußgängern und Radfahrer reagiert hat. Sie soll jetzt ersetzt werden durch eine neue Ampel, die es Autos, die von der Gutenbergstraße auf die viel befahrene Kreisstraße abbiegen wollen, etwas leichter macht.

Wegen Umbauarbeiten ist die Kreisstraße in Höhe der Haus-Berge-Straße in Selm derzeit halbseitig gesperrt.
Wegen Umbauarbeiten ist die Kreisstraße in Höhe der Haus-Berge-Straße in Selm derzeit halbseitig gesperrt. © Günther Goldstein © Günther Goldstein

Hintergrund zu dieser Änderung: Wenn die marode Lippebrücke zwischen Bork und Vinnum ersetzt wird – das steht in den kommenden Jahren ja an – sind die Bahnhofstraße und die Gutenbergstraße in Bork eine gute Umgehung des Ortskerns von Bork, auf den sonst durch die gesperrte Brücke eine deutlich höhere Verkehrsbelastung zukäme. Die neue Ampel zur Kreisstraße soll diese Umgehung für Autofahrer angenehmer machen.

Die Baustelle auf der Kreisstraße für dieses Vorhaben bleibt bis zum 3. Februar. Im März soll die neue Ampelanlage dann in Betrieb genommen werden.

Neue Fußgängerampel an der Bushaltestelle Haus-Berge-Straße

Eine der beiden Bushaltestellen an der Haus-Berge-Straße wird gelegt, die andere barrierefrei ausgebaut.
Eine der beiden Bushaltestellen an der Haus-Berge-Straße wird gelegt, die andere barrierefrei ausgebaut. © Günther Goldstein © Günther Goldstein

Um eine Ampel geht es auch ein Stück weiter auf der zweiten Baustelle auf der Kreisstraße: an der Abzweigung zur Haus-Berge-Straße. Nachdem sich Anwohner dort viele Jahre dafür eingesetzt haben, entsteht hier eine Fußgängerampel. Viele Schulkinder nutzen die Bushaltestellen an dieser Kreuzung – das Passieren der viel befahrenen Kreisstraße ohne Hilfe stellte aus Sicht der Eltern eine Gefahr dar. Die Stadt reagiert mit den Umbauarbeiten jetzt darauf und schafft eine neue Ampel.

Außerdem wird eine der beiden Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut, die andere wird ein Stück versetzt. Im April sollen an dieser Kreisstraßen-Baustelle alle Arbeiten abgeschlossen sein.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.