Anzeige

Diagnostik und Therapie

Selbsttest

Das Gähnen schmerzt, der Biss ins Brot tut weh und dazu auch noch ständige Kopfschmerzen - Anzeichen einer Funktionsstörung.

06.03.2019, 14:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Diagnostik und Therapie

© Dr. Schlotmann

Luca Schlotmann, leitender Zahnarzt und Geschäftsführer von Dr. Schlotmann berichtet über die Diagnostik und Therapie von CMD.

Wie wichtig ist eine umfangreiche Diagnose?

Sehr wichtig! Bei den meisten Patienten ist die Funktionsstörung ein schleichender Prozess. In unserer Praxis wird zunächst eine ausführliche Erstaufnahme durchgeführt. Diese beinhaltet einen klinischen Befund und eine manuelle Untersuchung der Kiefergelenke und der Muskulatur. Entscheidend für eine erfolgreiche Behandlung ist eine interdisziplinäre Herangehensweise. Aus diesem Grund binden wir einen Physiotherapeuten in die Behandlung mit ein. Dieser bereitet die Patienten mit speziellen Übungen auf die anstehende Vermessung vor. Dank der Vorbereitungen ist eine Funktionsanalyse möglich, bei der wir mit Hilfe von neuster Technik die Bissbewegungen des Patienten ermitteln und die Ergebnisse dann in einen sogenannten virtuellen Artikulator übertragen. Diese Vermessung ist elementar für den späteren Erfolg der Therapie.

Wie sieht die Therapie aus?

Wenn wir alle Vorbereitungen getroffen haben, erfolgt die eigentliche Schienentherapie. Die Aufbissschienen werden in unserem hauseigenen Meisterlabor auf Basis der Vermessungsergebnisse hergestellt. Der Patient muss diese Schienen dann 3-6 Monate tragen. Durch regelmäßige Kontrolltermine werden die Fortschritte des Patienten genau untersucht und in vielen Fällen werden unterstützende physiotherapeutische Maßnahmen durchgeführt. Danach besprechen wir zusammen mit dem Patienten, ob er in der neuen Bisssituation beschwerdefrei ist und ob er Zahnersatz in der neuen Bisslage wünscht.

CMD - Bin ich betroffen? Machen Sie den Schnelltest!

Leiden Sie an…

-Schmerzen beim Öffnen/Schließen des Mundes?

-Kiefergelenksschmerzen?

-Hals-, Wirbel-/Schulterproblemen?

-Rückenschmerzen?

-Kopfschmerzen?

-Tinnitus?

-Zähneknirschen?

-Häufigem Schwindel?