Anzeige

Escape Room, Wissenswerkstatt und Digitales Kulturlabor

Begleitprogramm und Führungen

Rund um die Ausstellung „Alles nur geklaut“ im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern gibt es ein spannendes Begleitprogramm sowie zahlreiche interessante Führungen.

03.04.2019, 10:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rätsel rund ums Rad sind im ersten Escape-Rooms zu lösen.

Rätsel rund ums Rad sind im ersten Escape-Rooms zu lösen. © LWL/Hudemann

  • Jeden Sonntag und an Feiertagen 16 Uhr öffentliche Führung durch die Ausstellung. Regelmäßig Führungen für Gäste mit Sehbehinderung und in Deutscher Gebärdensprache angeboten.
  • Eine Spielerunde in den Escape-Rooms ist während der Öffnungszeiten möglich und dauert 60-90 Minuten. Einzelbesucher müssen sich nicht dafür anmelden. Wegen des begrenzten Zugangs kann es zu Wartezeiten kommen. Der Rundgang kann auch als Gruppenangebot zu festen Terminen gebucht werden.
  • In der „Wissenswerkstatt“ bieten Aktionstage für Kinder und Familien Experimente und Spiele zu Wissen aus der Natur, Kreatives aus der Fälscherwerkstatt, Prototypen und Duplikaten aus dem 3D-Drucker. Ab 7 Jahren. Termine: 17.4., 5.5., 2.6., 7.7., 4.8., 1.9. und 6.10.2019, jeweils 11-17 Uhr. Kosten: 3 Euro.
  • Im „Digitalen Kulturlabor“ präsentiert das Zentrum für Medienkompetenz in Dortmund eine Auswahl an „serious games“. Die Angebotspalette reicht vom Retro Gaming aus den Anfängen der Computerspielszene bis hin zu innovativen kreativen Kunstformaten und eSport mit VR-Brille und Playstation. Auch hier finden regelmäßig Aktionstage statt.

  • Eine Spielerunde in den Escape-Rooms ist während der Öffnungszeiten möglich und dauert 60-90 Minuten. Einzelbesucher müssen sich nicht dafür anmelden. Wegen des begrenzten Zugangs kann es zu Wartezeiten kommen. Der Rundgang kann auch als Gruppenangebot zu festen Terminen gebucht werden.

  • In der „Wissenswerkstatt“ bieten Aktionstage für Kinder und Familien Experimente und Spiele zu Wissen aus der Natur, Kreatives aus der Fälscherwerkstatt, Prototypen und Duplikaten aus dem 3D-Drucker. Ab 7 Jahren. Termine: 17.4., 5.5., 2.6., 7.7., 4.8., 1.9. und 6.10.2019, jeweils 11-17 Uhr. Kosten: 3 Euro.

  • Im „Digitalen Kulturlabor“ präsentiert das Zentrum für Medienkompetenz in Dortmund eine Auswahl an „serious games“. Die Angebotspalette reicht vom Retro Gaming aus den Anfängen der Computerspielszene bis hin zu innovativen kreativen Kunstformaten und eSport mit VR-Brille und Playstation. Auch hier finden regelmäßig Aktionstage statt.

23.4., 18 Uhr: Karl Heinz Glocke. Ein Bochumer spioniert für die Stasi. Vortrag und Gespräch von und mit Dr. Nicole Glocke, Eintritt frei

28.5., 18 Uhr: Mashup: Sound Sampling und Recht. Vortrag und Gespräch von und mit Privatdozent Dr. Frédéric Döhl, Eintritt frei

15./16.6., 11-17 Uhr: Chaos im LWL-Industriemuseum: Experimente und Vorträge rund um das Thema Hacken, Technik und Datenschutz mit dem Chaostreff Dortmund e.V.

25.6., 18 Uhr: Wenn Daten reisen - das Vorgehen von Hackern und Schutzmöglichkeiten. Vortrag und Gespräch von und mit Chris Wojzechowski, Eintritt frei

Das komplette Programm gibt es hier.