Anzeige

Gesund, vital und anders: die östliche Lüneburger Heide

Bad Bevensen

Die Lüneburger Heide begeistert Jahr für Jahr Millionen Touristen. Zum einen wegen ihrer zahlreichen Freizeit- und Erlebnisparks. Zum anderen wegen ihrer einzigartigen sanfthügeligen Landschaft.

19.03.2015, 15:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Südlich von Lüneburg sorgen der stete Wechsel von Wald, Ackerland, Wiesen und Heideflächen, von Heidedörfern, Gehöften und Städtchen ganz besonders für Entspannung.

Mentale Wellness und innere Vitalität 

Hier formen die Flusslandschaften von Aue, Stederau, Gerdau und Ilmenau rund um Uelzen eine Heideregion, die „anregend anders“ ist: In und um Bad Bevensen richten Angebote unter dem Thema „Vitalheide“ den Fokus auf Ruhe, mentale Wellness, innere Vitalität und Gesundheit.

Das Jod-Sole-Heilbad Bad Bevensen sowie der Schroth- und Kneippkurort Bad Bodenteich sind die Gesundheitsorte der Lüneburger Heide und stehen damit auch im Mittelpunkt der „Vitalheide“-Angebote. Uelzen mit seinem „Hundertwasser-Bahnhof“ ist das geografische und städtische, Kloster Medingen in Bad Bevensen und Kloster Ebstorf mit seiner berühmten „Ebstorfer Weltkarte“ aus dem 13. Jahrhundert das geistig-religiöse Zentrum der Region.

 Jod-Sole-Therme

Die großzügig gestaltete Jod-Sole-Therme in Bad Bevensen mit ihrem 32 Grad warmen Heilwasser in riesigen Freibecken, mit ihrer Saunalandschaft, der Sole & Salzwelt und dem großen Spa & Vital Center prägt den Wellnessurlaub.

Kleine und große Heideflächen, Heidschnuckenherden, das Auf und Ab der Erdbeer-, Spargel- und Kartoffelfelder und der Anblick der Heidegehöfte tragen das ihre zum Wohlbefinden bei. Durch die Region ziehen sich Wander- und Radwege, die hervorragend dazu angetan sind, Abstand vom Alltag zu gewinnen, sich auf den eigenen Weg zu besinnen und vielleicht auch das eine oder andere Angebot für mentale Wellness zu nutzen.

Info

THERMEplus

In Bad Bevensen bieten inzwischen 60 Gastgeber ihren Urlaubern die Möglichkeit, die Jod-Sole-Therme während des gesamten Urlaubs kostenfrei zu nutzen. Die THERMEplus-Gästekarte gilt als Eintrittskarte in die Vier-Sterne-Therme mit dem 32 Grad warmen Heilwasser in Außen- und Innenbecken mit Bodensprudlern, Sprudelliegen und Sitznischen mit Massagedüsen. Auch der Eintritt in das Balneum und den Saunagarten sowie in das Spa & Vital Center sind frei.

Mehr Infos:

Bad Bevensen Marketing GmbH
Dahlenburger Straße 1
29549 Bad Bevensen
Tel. (05821) 5 70