Anzeige

Antibiotika: „Ein scharfes Schwert droht stumpf zu werden“

Tom Ackermann im Interview

Richtig eingesetzt, kann ein Antibiotikum Leben retten. Unnötig verabreicht und unsachgemäß eingenommen, besteht jedoch die Gefahr, dass das Antibiotikum seine Wirkung verliert.

01.01.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Antibiotika: „Ein scharfes Schwert droht stumpf zu werden“

Tom Ackermann © Jürgen Schulzki

Was sollte jeder über Antibiotika wissen? Drei Fragen an AOK-Vorstandschef Tom Ackermann, Initiator der Kampagne „Rationale Antibiotikaversorgung in Nordrhein-Westfalen“:

Warum helfen Antibiotika vielleicht bald nicht mehr?

Durch unnötigen und zu häufigen Antibiotikaeinsatz sowie eine falsche Anwendung haben viele Bakterien im Laufe der Zeit gelernt, sich zu wehren. Sie verändern ihre Gene und werden so gegen bestimmte Antibiotika immun. Man sagt, sie sind ‚resistent‘. Ein bisher wirksames Antibiotikum ist dann plötzlich völlig nutzlos.


Wann sollten Antibiotika eingesetzt werden?

Antibiotika helfen bei bakteriellen Infektionen. Sie sind aber kein Allheilmittel, denn auch andere Erreger können uns krank machen. Beispielsweise Grippe und viele Erkältungen werden durch Viren verursacht. Da sind Antibiotika unwirksam. Wenn ein Antibiotikum eingenommen werden muss, ist es wichtig, dass es richtig eingenommen wird. Das heißt, der Patient sollte genau das Antibiotikum nehmen, das der Arzt verordnet hat, in genau der Dosierung über den richtigen Zeitraum. Nur so bleibt das Medikament wirksam.


Wie kann der Einzelne helfen, den Antibiotikaverbrauch zu senken?

Jeder Einzelne kann versuchen, sich im Vorfeld vor Infektionen zu schützen: zum Beispiel in der Erkältungszeit öfter die Hände waschen oder empfohlene Schutzimpfungen wahrnehmen.

Ist ein Arztbesuch notwendig, sollte auch die Erwartungshaltung überprüft werden. Viele Menschen sind regelrecht enttäuscht, wenn sie ohne Antibiotikum zurück ins Bett geschickt werden. Sie sollten sich bewusst machen, dass ein Antibiotikum nicht in jedem Fall die erste Wahl ist. Es sollte nur eingenommen werden, wenn es wirklich notwendig ist und hilft. Leichte Infekte bewältigt unser Immunsystem meist ganz allein.