Anzeige

Zu Besuch bei den Kathedralen des Nordens

Naturpark Wildeshauser Geest

Imposante Denkmäler aus Steinzeit und Mittelalter, verwunschen gelegene Wasserund Windmühlen, Skulpturenpfade und schöne Gärten laden zur Besichtigung ein.

19.03.2015, 15:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der zwischen den attraktiven Städten Bremen und Oldenburg gelegene Naturpark begeistert Natur- und Kulturfreunde, archäologisch Inte-ressierte und Aktivurlauber. Die leicht wellige Landschaft ist von Flusstälern, Wäldern, Mooren, Sanddünen und Heide durchzogen. Gasthöfe, Cafés und Melkhüser verwöhnen mit leckeren regionalen Gerichten, selbst gebackenem Kuchen, Milch- und Joghurtprodukten.

Stimmungsvolle Veranstaltungen wie das Gartenkulturmusikfestival im Sommer, der Tag der Region und die Wildwochen im Herbst runden den Urlaub ab. Ein bunter Mix an Tagestouren, regionalen Mehrtagestouren und Radfernwegen macht Lust auf einen entspannten Fahrradurlaub.

In Syke, nur 20 Bahnminuten von Bremen entfernt, startet die Radroute „Stadt, Land, Moorgeflüster“ entlang der faszinierenden Sanddünen der Osenberge, der Ahlhorner Fischteiche, einem Naturschutzgebiet von europäischer Bedeutung, und dem Urwald Herrenholz. Einen Stopp lohnt das Naturschutzund Informationszentrum Goldenstedter Moor mit Lehrpfad, Moortunnel und Moorbahn.

Zum Übernachten eignen sich fahrradfreundliche Hotels, gemütliche Ferienwohnungen und Campingplätze.

Touren-Tipp

Stadt, Land, Moorgeflüster

• 3 Etappen zwischen 50 und 65 Kilometern Länge
• 3 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer mit Dusche/WC im Hotel
• gute Streckenbeschilderung und ausführliche Reiseunterlagen

Preis (pro Person): 149 € im Doppelzimmer

Weitere Informationen und Kartenmaterial:

Gästeservice Naturpark Wildeshauser Geest
Delmenhorster Straße 6
27793 Wildeshausen
Tel. (04431) 8 53 51