Cihan Bolat und die Ahauser wissen selbst nicht genau, was sie beim Ligastart in Hamm erwartet. © Sascha Keirat
Fußball-Landesliga

Eintracht Ahaus: Mit breiter Brust in den Ligastart

Eintracht Ahaus beginnt mit dem Auswärtsspiel beim TuS Wiescherhöfen. Trainer Frank Wegener sieht einige Fragezeichen, aber auch selbstbewusste Ahauser.

In seine zwölfte Landesliga-Saison startet der SV Eintracht Ahaus am Sonntag mit dem Gastspiel beim TuS Wiescherhöfen. Trainer Frank Wegener sieht dabei noch einige Fragezeichen.

Das geht nicht nur dem Ahauser Übungsleiter so. Schließlich ist nach der zehnmonatigen Spielpause wohl schwerlich auszumachen, welche Mannschaft wie gut für den Ligastart gerüstet ist. „Das ist für alle schwer einzuschätzen“, sagt Frank Wegener. Was ihn und seine Elf genau am Sonntag erwartet? Stochern im Nebel.

Beim Blick auf die Form der eigenen Schützlinge fällt die Einschätzung schon etwas leichter. „Ich denke schon, dass die Testspielergebnisse uns genug Selbstvertrauen gegeben haben“, so der Ahauser. In der Vorbereitung habe sein Team zu Beginn Schwierigkeiten gehabt, dann ein Zwischenhoch erlebt und zuletzt einige Verletzte zu beklagen gehabt. Hinzu kam das unglückliche Kreispokal-Aus beim SV Gescher (2:4).

Großer Kader

Auch am Sonntag werden der Eintracht wohl einige Akteure fehlen. Ganz sicher Saffet Semer (Hochzeit), Jens Büsker (Urlaub) und die verletzten Bryan Reinfeld, Hilmi Demirbas. Wahrscheinlich auch die angeschlagenen Till Beckers und Hendrik Vennemann. Doch genau für diese Fälle hat die Eintracht in diesem Jahr einen großen Kader.

Der habe sich mit seinen sieben Neuzugängen in den vergangenen Wochen schon gut zusammengefunden, sagt Trainer Wegener: „Es macht echt Spaß mit der Truppe, weil sich alle voll reinhängen. Und das ist, was wir in jedem Spiel brauchen werden.“ Angefangen am Sonntag in Hamm.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.