Ausgebremst. So wie hier im Testspiel im Sommer wurde der FC Oeding auch am Freitagabend in Stadtlohn gestoppt. © sh
Fußball

FC Oeding verliert nach erneuter Niederlage Anschluss nach oben

In den beiden Freitagsspielen setzten sich mit GW Lünten und SuS Stadtlohn II die Gastgeber durch. Der FC Oeding kassierte die dritte Niederlage in Serie. Lünten etabliert sich als erster Verfolger des Spitzenreiters.

GW Lünten – U. Wessum 3:2

„Wir haben das Spiel unter dem Strich verdient gewonnen“, sagte GW-Coach Dirk Bültbrun. Union-Trainer Izzet Günes war nicht ganz zufrieden. „Das war ein typisches Remis-Spiel. Einen Punkt hätten wir verdient gehabt.“ Die Wessumer kamen gut ins Spiel und gingen durch Linus Gebker früh in Führung (8.). In der Folge kam GW etwas auf und glich durch Ludger Meese (15.) aus. Danach steigerten sich die Grün-Weißen, die jetzt ihrem Gegner den Schneid abkauften. Der 2:1-Pausenvorsprung resultierte aus einem Foulelfmeter, den Meese sicher verwandelte (32.). Nach der Pause machte Wessum das Spiel, die Elf nutzte aber ihre guten Möglichkeiten nicht und kassierte nach einer Ecke ein Kopfballgegentor durch Tobias Resing (80.). Der Anschlusstreffer durch Gebker in der Nachspielzeit kam zu spät.

SuS Stadtlohn II – FC Oeding 3:1

„In Summe ist unser Erfolg verdient, wir haben uns in Halbzeit zwei klar gesteigert“, freute sich SuS-Trainer Martin Arends über den Erfolg. Der SuS II startete nervös und leistete sich ein paar Fehler und so ging der FC Oeding früh durch einen Foulelfmeter von Pascal Haddick (9.) in Führung. Danach fanden die Stadtlohner besser zu ihrem Spiel, sie nutzten aber ihre Chancen nicht. Den Ausgleich erzielte Niclas Dormayer (47.) per Foulelfmeter, er war selbst gefoult worden. Danach lief es gut und Christian Grewe traf mit einer schönen Aktion aus fünf Metern zum 2:1. Einen Fehler im Oedinger Spielaufbau nutzte dann Finn Luca Heisters zum 3:1-Endstand (68.).

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.