Nach dem ordentlichen Spiel beim Ligafavoriten in Ladbergen bestreitet der TV Vreden am Samstag um 18 Uhr sein erstes Heimspiel der neuen Saison. © Marco Westphal
Handball

Gegner nach Zusammenschluss „kleine Wundertüte“ für den TV Vreden

Der TV Vreden erwartet die HSG Kattenvenne/Lengerich am Samstag um 18 Uhr in der Hamalandhalle. Trainer Frank Steinkamp möchte mit seinem Team die ersten zwei Punkte einfahren.

„Das Spiel stand lange Spitz auf Knopf – am Ende haben wir das Ding sauber ausgespielt“, freute sich Elschner, Trainer des SV Ladbergen. Mit 31:29 behielt seine Mannschaft, in der Handball-Landesliga als erster Anwärter auf die Meisterschaft heiß gehandelt, die Oberhand über den TV Vreden. Für die gute Leistung – besonders in der Abwehr – und eine Partie auf Augenhöhe mit dem Ligafavoriten erhielten die Gäste keine Punkte. Aber viel Selbstvertrauen dürfen sie mitnehmen in ihre nächste Partie. In der treffen sie am Samstag (18 Uhr) in der Hamalandhalle auf die HSG Kattenvenne/Lengerich.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.